geschäftsführung

Neustart bei Bruno Gmünder

Neuanfang bei einem der größten Unternehmen Europas für schwule Medien. Der Geschäftsbetrieb der ehemaligen Bruno Gmünder Group wird von der Bruno Gmünder GmbH fortgeführt. Neue Geschäftsführer sind Frank Zahn und Michael Taubenheim.

Mit einer neuen Gesellschafterstruktur startet das Traditionsunternehmen neu, will dadurch wichtigster Dienstleister für die schwule Community weltweit bleiben. Nach den Schwierigkeiten der letzten Monate wurde das Unternehmen nun rückwirkend zum 1. November an Frank Zahn und den Gründer des Unternehmens, Bruno Gmünder verkauft. Gmünder unterstützt das Unternehmen weiterhin als Minderheitsgesellschafter. Er freue sich „sehr, dass es dem Medienunternehmen BRUNO GMÜNDER gelungen ist, sich mit Frank Zahn neu und gut gerüstet für die Zukunft aufzustellen. Meine Nachfolger haben 2011 ein agiles, gesundes und vielfältiges Unternehmen wesentlich fremdfinanziert übernommen und sind dabei große Risiken eingegangen. Dass sie gescheitert sind ist sehr bedauerlich und für jeden der Beteiligten, aber auch für alle Mitarbeiter, Freunde und Kollegen eine schwere Last geworden. Jetzt hat Frank Zahn die Geschäfte in seine Hände genommen und ich unterstütze voll seine Arbeit.“

Gute Zukunftsaussichten auch für MÄNNER

Rechtsanwalt Frank Zahn geht mit großem Elan an die neue Aufgabe: „Ich komme aus der Community und mein Wunsch war es immer, auch etwas für diese zu tun.“ Trotz dieses Engagements zeigt er sich auch als Geschäftsmann: „Natürlich haben mich die großen Potentiale, die das Unternehmen bietet, zum Kauf motiviert. Hier ist bereits eine moderne Multi-Channel-Strategie umgesetzt, die einmalige Chancen bietet und die wir auch weiter ausbauen werden.“ Gemeint ist damit ein das Unternehmen seit Jahren auszeichnendes, stark vernetzendes Konzept, nach dem Produktion, Vertrieb und Direktverkauf in einer Hand liegen. Für diese Strategie stehen u.a. das Buchlabel, die Einzelhandelskette Brunos, Spartacus oder „Männer“. Dass die klassischen Kernbereiche des Unternehmens wieder mehr in den Fokus rücken, ist für ihn klar: „Bücher, Zeitschriften, Reiseführer und ein florierender Groß- und Einzelhandel: das ist es, wofür wir mit großer Kompetenz stehen – darauf werden wir nun wieder vermehrt Wert legen und dabei die Digitalisierung des Marktes nicht aus den Augen verlieren!“

Eine Unternehmensstrategie, die auch Geschäftsführer Michael Taubenheim teilt. Taubenheim steht für Kontinuität innerhalb des Unternehmens und wird sich verstärkt im Bereich des Publishings einbringen. Publishing steht für die neuen Strategien des Verlegens, die er weiter ausbauen möchte: „Die starke Vernetzung der Community über soziale Netzwerke bietet ungeheure Möglichkeiten, passgenau und ganz eng zusammen mit der Community Produkte zu entwickeln. Je mehr Berührungspunkte wir hier mit der Community finden, umso mehr können wir echte Bedürfnisse erkennen, wirklich Dienstleister für schwule Männer sein. Und umso relevanter und erfolgreicher werden unsere Produkten sein.“

Eine große Stütze sehen die neuen Geschäftsführer dabei in den rund 70 Mitarbeitern des Unternehmens, denen sie ihren besonderen Dank aussprachen: in den letzten Monaten der Insolvenz sei man so sehr zusammen gewachsen, dass man auch an die kommenden Herausforderungen zuversichtlich herangehen könne.

Foto: Geschäftsführer Frank Zahn und Michael Taubenheim


1 Kommentar


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close