shutterstock_143685964

Anti-Gay wird LGBTI

Ein amerikanischer Student versorgt Politiker mit neuen Webseiten

Der Amerikaner Dylan Hailey ist 21 Jahre, schwul und studiert Informatik. Dylan hatte es ein bisschen satt, dass das Internet auch von führenden Politikern seines Heimatlandes immer wieder mit homophoben und transfeindlichen Inhalten versorgt wird. Also beschloss er, das zu ändern.

400 neue Mitglieder am ersten Tag

Der Website Vocativ, erzählte Dylan, dass er abgelaufene Webadressen führender amerikanischer Politiker gekauft hat, die sie versehentlich auslaufen haben lassen, und plant, die in den nächsten Wochen auf LGBTI-Beratungsangebote umzuleiten. Erstes „Opfer” ist Asa Hutchinson, der homophobe Gouverneur des Bundesstaates Akansas. Hutchinson hat in den letzten Jahren immer wieder verhindert, dass lesbische, schwule und trans*-Bewohner seines Staates besser rechtlich abgesichert werden, war (und ist) ein strikter Gegner der gleichgeschlechtlichen Ehe in den USA und findet, es braucht keine Anti-Diskriminierungsgesetze. Der Lohn seiner Anstrengungen: gibt man seine Webadresse ein, landet man jetzt auf lgbtchat.com, einer Webseite, auf der sich Schwule, Lesben, Trans* und ihre Familien, über ihre Probleme austauschen können. „Am ersten Tag, haben sich über die Umleitung schon 400 neue Mitglieder für die Seite angemeldet”, sagt Dylan erfreut.

27 weitere Webadressen warten

Er hat noch weitere 27 Webadressen von prominenten Politikern in der Hinterhand, die er auf Beratungsangebote für die und aus der Community weiterleiten möchte. Das Internet bringt wahre Helden hervor.

Bild: Karen Roach/Shutterstock


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close