shutterstock_267731147

Mega-Erfolg nach Coming-out

Schwule US-Schauspieler machen Karriere

Bei Jim Parsons wusste man schon länger Bescheid – spätestens 2010, als das Boulevardblatt The National Enquirer von seiner vermeintlichen Verlobung mit Todd Spiewak berichtete. Zuvor hatte Parsons einen Emmy als bester Hauptdarsteller in einer Comedy-Serie erhalten (in „The Big Bang Theory“ spielt er den eher asexuellen Dr. Dr. Sheldon Lee Cooper) und dankte in seiner Rede auch seinem Lebensgefährten.
shutterstock_159323636

Jim Parsons, rechts, mit seinem Mann (Foto: Helga Esteb / Shutterstock.com)

Im Mai 2012 dann, als er mit der New York Times über ein Engagement am Broadway plauderte, sprach er dann erstmals selber über sein Schwulsein. Karriereknick? Von wegen!
Insgesamt 29 Millionen US-Dollar (etwa 25 Millionen Euro) verdiente Parsons zwischen Juni 2014 und Mai 2015. Damit führt er die „Forbes“- Liste der bestbezahlten männlichen Fernsehschauspieler an. Auf Platz 2 übrigens liegt „Big Bang Theory“-Kollege Johnny Galecki, der seinen Mitbewohner Leonard Hofstadter spielt: Er nahm im Laufe des Jahres 27 Millionen Dollar ein. Die Stars der Serie hatten im vergangenen Sommer durchgesetzt, dass sie ab Staffel 9 eine höhere Gage bekommen. Nun sollen sie eine Million Dollar pro Folge erhalten.
american-horror-story-neil-patrick-harris

Neil Patrick Harris in „How I Met Your Mother“

Ein Blick ins Vorjahr zeigt: Auch Neil Patrick Harris, der 10 Jahre lang den Über-Stecher in der SitCom „How I Met Your Mother“ spielte, hat sein Coming-out nicht geschadet: 2014 landete er mit einem Jahreseinkommen von immerhin 18 Millionen Dollar auf Platz 3 der bestbezahlten TV-Schauspieler (hinter Ahston Kutcher, der drei Jahre lang Platz 1 belegte, und Jon Cryer – beide aus „Two and a Half Men“).
Titelfoto: Jaguar PS / Shutterstock.com

2 Kommentare

  1. Volker Reisefritze Schupetta

    Soso 5 Jahre nach dem Start outet er sich, als er schon Millionen je Staffel verdiente! Also hatte er den Mega Erfolg doch schon VOR dem outing? Ausserdem spielt er in der Serie einen Freak – einen Nerd! Da ist es einfach …. oder nicht! Sehe ich das einfach nicht durch die meine schwule Brille?


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close