1 Liter Olivenöl pro Nase

Wenn eingeölte Männer in knappen Hosen ringen, dann ist es: Yağlı Güreş

Der Öl-Ringkampf, türkisch: Yağlı Güreş, ist ein uraltes türkisches Spektakel, das auch in Teilen Bulgariens sehr beliebt ist. Es findet aus gutem Grund draußen auf dem Rasen statt: Die Sache mit dem Olivenöl ist eine ziemliche Sauerei, sieht aber ganz geil aus. Ein Liter Öl pro Mann und Kampf ist das Minimum für Haut und Hose. Knalleng muss sie sitzen und wird aus Rindsleder in mehrtägiger Handarbeit hergestellt. Um die drei Jahre hält so ein Höschen. Reißt es beim Kampf, hat der Gegner gewonnen. Wer eingeölt und glischt ist, den kriegt man nicht so leicht zu packen. Darum wandern die Hände gerne in die Hose des Gegners, wo wir Männer bekanntlich am empfindlichsten sind – im guten wie im schlechten. Was sie da genau machen, darüber können wir nur phantasieren.

bob-rodgers-turkish-oil-wrestling

Foto: Bob Rodgers

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Ringkampf in Öl wird schon seit 1361 zelebriert. Damals sollte der Sohn des osmanischen Sultans mit 40 Kriegern eine Festung erobern. Weil ihnen zwischendurch langweilig war, veranstalteten sie Ringkämpfe untereinander. Bei einem dieser Kämpfe, so die Legende, wollten zwei besonders starke Männer keine Pause machen. Sie rangen immer weiter, bis sieschließlich vor Anstrengung starben. Ihre Kameraden begruben sie und zogen weiter, um die Festung Edirne zu erobern. In der Stadt Edirne, 200 Kilometer westlich von Istanbul, im bulgarisch-griechisch-türkischen Dreiländereck, findet jeden Sommer ein Festival zu Ehren dieses Kampfsportes statt.

Wer mal einen Öl-Ringkampf aus der Nähe erleben will, muss dafür nicht in die Türkei fahren: In den 90ern fand in Amsterdam die erste Weltmeisterschaft, und 2004 wurde in Frankfurt am Main eine Landesmeisterschaft ausgetragen; auch die Kuba Moschee in Marl veranstaltet seit ein paar Jahren regelmäßig Ölringkämpfe.

Titelfoto: Screenshot

Video: Marcus Dassel


6 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close