Screenshot (28)

Der defizitäre Homosexuelle

Henny Engels und Matthias Matussek im Streitgespräch

Ja, man könnte meinen, zum Thema Ehe-für-alle sei inzwischen alles gesagt, was sachliche Argumente anbelangt. Ganz besonders was die Argumente von sogenannten konservativ-bürgerlichen Gruppierungen gegen die Homoehe angeht, von der katholischen Kirche ganz zu schweigen. Und obwohl in diesem Skype-Streitgespräch zwischen Publizist Matthias Matussek und Henny Engels vom LSVD Bundesverband über das Pro und Contra einer Öffnung der Ehe nichts grundsätzlich Neues gesagt wird, ist der Schlagabtausch von dieser Woche auf dbate.de doch sehenswert.

Denn: Die eloquente Engels (von Herrn Matussek stehts „Engel“ genannt) demontiert die haarsträubenden Argumente ihres Kontrahenten bravourös – theologisch, logisch und überhaupt. Wenn er zum Beispiel vom „Naturrecht“ faselt, auf das sich die katholische Kirche beruft, wonach „das, was natürlich ist, auch wahr ist“, dann fragt Engels, wie denn Gott all die Homosexuellen erschaffen haben konnte als Teil der Natur, wenn das nicht zum göttlichen Plan gehöre. Ist Gott einm Zyniker, will sie von Matussek wissen, der darauf erst mal keine Antwort weiß.

Dafür wirft Matussek in dem 12-minütigen Gespräch gern mit homophoben Behauptungen um sich, wie z.B. die, dass man jahrelang gelernt habe, Schwule hätten einen „hedonistischen und promisken Lebensstil“. Und jetzt wollen sie plötzlich heiraten? Das geht immer so weiter. Für Matussek ist die homosexuelle Liebe defizitär, weil sie kinderlos bleibe. Einen „guten Treppenwitz“ nennt er die Tatsache, dass jetzt angeblich vor allem Homosexuelle und zolibatäre Priester an die Kinderfront geschickt werden. Woraufhin Engels ihn darauf aufmerksam macht, dass diese Äußerungen „unter seinem Niveau“ seien. Matussek gesteht ein, er habe da die Grenze zum „Kalauer“ überschritten. Was sicherlich für alle seine Argumente gilt…. mit denen er meint, eine bürgerlich-konservative Mehrheit in Deutschland zu repräsentieren, die irgendwie gläubig und irgendwie bibeltreu sei. Ohne genau zu wissen, was das eigentlich bedeutet.

Henny Engels klärt das ganz konkret und sehr sachlich auf. Und sehr überzeugend. Wenn danach noch jemand etwas sagt von „Aber in der Bibel steht…..“, sollte man ihm/ihr zwangsweise dieses Video vorspielen. Und sich viel Zeit mit Diskutieren sparen.

 


5 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close