1443211961_danny-pintauro-zoom

Danny Pintauro ist HIV-Positiv

Der "Wer ist hier der Boss?"-Star hat sein zweites Coming-out

Es war eine komplette Überraschung: „Ich habe seit zwölf Jahren ein großes Geheimnis, das ich heute gerne mit Ihnen und Ihrem Publikum teilen möchte. Ich bin HIV-positiv“, erzählte Danny Pintauro Samstag Nacht der amerikanischen Talk-Show-Queen Oprah Winfrey. Pintauro war als Jonathan in „Wer ist hier der Boss einer der großen Kinderstars der 80er und 90er Jahre und Winfrey wollte in einer „Where are they now?“-Episode ihrer wöchentlichen Personality-Show herausfinden, was der Schauspieler heute macht.

„Ich war auch erleichtert“

„Es ist ein großer Schritt. Ich war mir nicht sicher, ob Menschen bereit sind, jetzt über das Thema zu sprechen. Deswegen habe ich bisher auch nicht darüber gesprochen. Aber, ich finde es wichtig, dass wir jetzt darüber sprechen und bin in dieser Beziehung gern ein Vorbild“, so Pintauro. Er erzählte Oprah, dass er 2003 im Rahmen einer Routine-Untersuchung positiv getestet worden war und welche gemischten Emotionen das ausgelöst hatte: „Auf der einen Seite hatte ich immer riesige Angst davor, HIV zu haben, auf der anderen Seite war ich fast erleichtert, als ich positiv getestet wurde, weil ich mir nun keine Sorgen mehr machen musste es zu bekommen. Ein paradoxer Zustand, aber so war es.“

Danny Pintauro (Mitte unten) in "Wer ist hier der Boss?" (Bild: Sony Pictures Home)

Danny Pintauro (Mitte unten) in „Wer ist hier der Boss?“ (Bild: Sony Pictures Home)

Schon als er sich 1997 auf Druck eines amerikanischen Klatsch-Magazins als schwul outete, hatte Pintauro selbst die Kontrolle übernommen, wie er berichtete. „Ein Journalist rief mich an und sagte mir, man würde die Geschichte mit oder ohne meine Zustimmung schreiben. Ich war verzweifelt. Aber Judith Light, die in „Wer ist hier der Boß?“ meine Mutter spielte, sagte ‚Solange du ehrliche und ernsthafte Antworten gibst, kann dir nicht passieren. Sie können dich nicht falsch zitieren.‘ Also habe ich das getan und die Geschichte war wirklich sehr gelungen.“

„Crystal Meth macht dich hemmungslos“

Pintauro erzählte Oprah auch, dass sein positives Testergebnis im Zusammenhang mit Drogenkonsum stand: „Ich hatte in der Beziehung, die ich gerade beendet hatte, herausgefunden, dass ich mich sexuell ausprobieren wollte und dachte, ich bräuchte dazu Crystal Meth. Die Droge macht dich hemmungslos. Ich habe sie nur einige Wochen genommen, bis zu meinem positiven Testergebnis. Ich weiß genau, wann ich mich infiziert habe. Obwohl ich immer dachte, ich mache Safer Sex.“

Pintauro und sein Ehemann Will Tabares (Bild: Facebook)

Der ehemalige Schauspieler, der heute mit seinem Ehemann Wil Tables in Las Vegas lebt und mehrere Restaurants führt, erzählte der Journalistin auch das: „Ich dachte, ich finde nie wieder einen Partner, jetzt wo ich HIV habe. Ich habe meine Mann bei unserem ersten Date erzählt, dass ich positiv bin, noch bevor wir etwas zu essen bestellt hatten. Er hat sehr entspannt reagiert und mir gesagt, dass er keine Angst hat und ich auch keine haben müsste.“ Die beiden sind seit zwei Jahren verheiratet.

Bild: OWN-Network


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close