OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jetzt doch: Köln kriegt Rexhausen-Platz

Im Dezember ist die feierliche Einweihung

Felix Rexhausen hat es wirklich verdient, dass man sich so öfter an ihn erinnert. Er war nicht nur einer der schlagkräftigsten Protagonisten der westdeutschen Schwulenbewegung und ihr bekanntester Publizist, er gründete mit den Kollegen Gerd Ruge und Carola Stern auch die deutsche Sektion von Amnesty International und machte, bis er 1992 starb, überall da den Mund auf, wo es Zivilcourage und Einsatz für Menschenrechte brauchte. Deswegen beschloss die Stadt Köln auf Initiative des Bundes lesbischer und schwuler Journalisten (BLSJ), der auch einen nach Rexhausen benannten Preis vergibt, am 27. März 2014, dass ein Platz hinter dem Kölner Hauptbahnhof zukünftig Rexhausens Namen tragen soll. Die feierliche Einweihung wurde für den 17. Mai dieses Jahres geplant, den Internationalen Tag gegen Homophobie.

Felix Rexhausen

Felix Rexhausen

Bis David Berger kam, der ehemalige Vatikan-Mitarbeiter und ehemalige Kölner Religionslehrer, der als Chefredakteur der MÄNNER im Februar nach nur 21 Monaten im Amt fristlos entlassen worden war, weil er zur Veröffentlichung eines den Holocaust relativierenden Textes beigetragen hatte. Berger versuchte im Frühsommer unter anderem in der „Huffington Post” wochenlang, Rexhausen wegen dessen 1969 unter dem Namen Stefan David veröffentlichen Roman „Berührungen” in Zusammenhang mit Pädophilie zu stellen. Er brachte Vertreter der Stadt Köln so dazu, die Platzbenennung vorläufig abzusagen, um die Vorwürfe zu prüfen. An denen war nichts dran, wie auch MÄNNER berichtete, der BLSJ bestätigte und wie auch die Volksvertreter bald herausfanden. Die Anschuldigungen hätten sich bei der Überprüfung über Sommer „in Luft aufgelöst”, sagte der zuständige Bezirksbürgermeister Andreas Hupke von Bündnis90/DieGrünen. In dieser Woche wurde deswegen bei einem Treffen der Fraktionsvorsitzenden des Kölner Bezirks einstimmig entschieden, den immer noch wirksamen Beschluss zur Umbennung des Platzes nun doch umzusetzen.

Platz wird am Tag der Menschenrechte eingeweiht

Deswegen bekommt Köln am 10. Dezember 2015, dem internationalen Tag der Menschenrechte, nun endlich seinen Felix-Rexhausen-Platz. Eine gute Nachricht.

Bild: Wikipedia


24 Kommentare

  1. Männer Magazin

    Die Vorwürfe, die David Berger in dem von dir verlinkten Text noch einmal erhebt, sind von allen politischen Fraktionen des Bezirkes in Köln, auch der CDU, geprüft und für haltlos befunden worden.

  2. Alexander Gallius

    „haltlos befunden” und in „luft aufgelöst”… sry Männer Magazin, aber der beigeschmack bleibt. gibt es nicht genügend andere, die nicht mit solchen vorwürfen behaftet sind? die grünen haben bis heute noch nicht ihre vergangenheit wirklich(glaubhaft) aufgearbeitet!

  3. Männer Magazin

    Bergers Anschuldigung, Felix Rexhausen sei ein Befürworter von Pädophilie gewesen, lässt sich an seinem Werk oder an seiner Biografie einfach nicht belegen. Das haben auch die Kölner Abgeordneten verstanden.

  4. Alexander Gallius

    es lässt sich aber durch die gründung der grünen belegen, mit welchen „ansichten” die in die politik wollten. und haben, mit verlaub „unsere” rechte, missbraucht, in dem sie vermeindlich für uns kämpften und gleichzeitig ihre kranken ansichten für die breite masse, durchbringen wollten. der fade beigeschmack bleibt und schadet uns(schwuppen) mehr als er nutzt!. und nebenher hat sigar die kirche(obgleich ich sie nciht mag) wesentlich glaubhafter versucht ihre vergangenheit aufzuarbeiten, mit externen menschen…. im gegensatz zu den grünen.

  5. Alexander Gallius

    Jochen Unter, sind sie eiin beführworter?.. sry aber ich versuche jegglichen schaden für mich und meinesgleichen abzuwenden… gerade in zeiten wo viele menschen sehr extrem denken! der vorwurf, und versuch mich in ne rechte ecke zu drängen ist denkbar *günstig*…

  6. Alexander Gallius

    Thomas Ganick, ich kenne seine ansichten und bin sicher nicht in allem seiner meinung, aber ihre unterstellung und die von herrn unten, sind schon fraglich, bzw fast schon strafrechtlich relevant.. 3:) ändert nix daran, das wenn man was für unsereins tuen will, sich leute suchen sollte, die eine weiße weste haben und nicht diese zweifelhaften. andernfalls macht man sich nur angreifbar!

  7. Thomas Ganick

    Alexander Gallius Ich unterstelle diesem Herrn Dinge, die strafrechtlich relevant sind ? Was denn zum Beispiel ? Jeder, der von diesem Herrn nicht geblockt ist ( das sind ne ganze Menge….) kann selber nachlesen, was er verbreitet. Er ist nicht umsonst bei diesem Magazin geflogen.

  8. Alexander Gallius

    und? wer wird als nächstes vorgeschlagen als namensgeber für irgendetwas? der herr Daniel Cohn-Bendit? leider merken viele schwuppen nicht, das sie sich und allen anderen selbst schaden… aber wenn man sich mit hunden schlafen legt, muß man sich nciht wundern, wenn man flöhe bekommt.. 😉 Bernd Marquard, was letzteres betrifft, verweise ich auf nen artikel in ihrem profil… von cicero glaub ich… warum ist die stimmung wohl aktuell nicht die tollste?..;)

  9. Torsten Rüdiger Ilg

    Ich protestiere gegen diesen Plan und unterstütze ausdrücklich einen Vorschlag, für den Inzwischen auch eine Petition gestartet wurde, den Platz auf der Nordseite des Hauptbahnhofs nicht nach dem umstrittenen Schriftsteller Felix-Rexhausen zu benennen, sondern stattdessen den Kölner Künstler Dirk Bach als Namensgeber einzusetzen. –

    Dirk Bach hat sich in vielerlei Hinsicht, u.a. durch sein Engagement für die Kölner AIDS-Hilfe und durch sein Schaffen als offen homosexueller Künstler und Botschafter, über die Grenzen von Köln hinaus verdient gemacht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Torsten Ilg

    Mitglied der Bezirksvertretung Köln-Rodenkirchen FREIE WÄHLER FWK


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close