Twitterbild.

Kennst Du Diskriminierung?

Handlungsempfehlungen sollen Deutschem Bundestag vorgelegt werden

Es ist die bislang größte Umfrage zum Thema „Diskriminierung in Deutschland“, die die Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) jetzt gestartet hat.  Bis Ende November können sich alle in Deutschland lebenden Menschen ab 14 Jahren zu Diskriminierungserfahrungen äußern – selbst erlebt oder beobachtet. Dazu gehört, Fragen wie „Wie zufrieden sind Sie gegenwärtig, alles in allem, mit Ihrem Leben?” auf einer Skala von 0 bis 10 zu bewerten bzw. zu beantworten – oder Situationen wie „Sie steigen in die Bahn und setzen sich auf einen freien Platz. Die Person neben Ihnen dreht sich zu Ihnen um und schaut Sie an. Kurz darauf steht sie auf und wechselt den Sitzplatz” einzuschätzen.

Die Umfrage wird gemeinsam mit dem Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung durchgeführt und soll Diskriminierungen sichtbar machen – sei es in den Bereichen Geschlecht/Geschlechtsidentität, sexuelle Identität/Orientierung oder Migrationsgeschichte. Man will herausfinden, welche Auswirkungen Diskriminierungen auf Menschen haben und wie sie damit umgehen. Die Ergebnisse der Umfrage und Handlungsempfehlungen wird die Antidiskriminierungsstelle dem Deutschen Bundestag vorlegen.

Der Fragebogen der Umfrage kann hier in Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Türkisch sowie Einfacher Sprache beantwortet werden. Darüber hinaus kann die Umfrage auch als Papierfragebogen mit frankiertem Rückumschlag bei der Antidiskriminierungsstelle bestellt werden.

 

 


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close