Looking ist zurück!

Die Dreharbeiten zum Abschlussfilm beginnen. Wir haben die ersten Bilder.

Als die TV-Serie „Looking” Anfang des Sommers von HBO offiziell eingestellt wurde, waren viele, viele Fans weltweit enttäuscht. Das kleine, stille Meisterwerk von Regisseur Andrew Haigh war nie ein Straßenfeger gewesen, aber wer „Looking” mochte, mochte „Looking” sehr. Die DVD der ersten Staffel wurde im März auch in Deutschland ein Bestseller und ließ die Hauptfiguren Patrick, Augustin und Dom und ihre Darsteller Jonathan Groff, Frankie J. Alvarez und Murray Bartlett dem hiesigen Publikum ans Herz wachsen. Denn was die Jungs da in San Francisco erleben, könnte genauso gut in jeder anderen Homometropole der Welt geschehen. Gerade wegen des hohen Identifikationspotentials war es so traurig, dass wir sie nicht mehr wiedersehen würden.

Daniel Franzese spielt den HIV-positiven Kuschelbären Eddie

Jedenfalls nicht oft. Denn das einzige Trostpflaster, das Fans hatten, war die Ankündigung vom „Looking”-Heimatsender HBO gewesen, Haigh und Serien-Creator Michael Lannan zu gestatten, die Geschichte in einem langen Fernsehfilm zu Ende zu erzählen. Also rätselten sie den ganzen Sommer, was wohl passieren würde. Und das wissen wir natürlich immer noch nicht genau. Aber heute haben die Dreharbeiten zum Anschlussfilm mit der ersten Lesung des Drehbuchs begonnen, und Daniel Franzese, der in der Serie den HIV-positiven Kuschelbär Eddie spielt, dokumentierte den ersten Tag dankeswerterweise auf seinem Instagram-Profil. Der Ausstrahlungstermin des Films ist für April 2016 angekündigt. Wir können es kaum erwarten!


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close