shutterstock_95584771

Orientierungslos im Bücherdschungel?!

Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse geben Prominente Buchempfehlungen

Heute startet die Frankfurter Buchmesse 2015. So viel geballte Literatur ist für uns Anlass genug, einmal zusammenzufassen, was unsere Promis, Sternchen und Funkenmariechen so lesen.     

Olivia Jones (45) führt Touristen durch St. Pauli, betreibt Deutschlands ersten Menstrip-Club, zu dem nur Frauen Zutritt haben, und  seit neustem den schrillen Biergarten Olivias Kiez Oase. Uns verrät die Gute-Laune-Anemone, was sie gern liest

Ich lese ‚Herbstblond‘ von Thomas Gottschalk. Sein unkonventioneller Kleidungsstil hat mich schon als junges ‚Mädchen‘ inspiriert. Thomas ist für mich ein männlicher Paradiesvogel. Er hat in den 80ern das deutsche Fernsehen durch seine lockere Art wirklich enthemmt, wofür ich ihm unendlich dankbar bin. Ohne seine Vorarbeit wäre sowas wie ich im TV heute immer noch undenkbar. Es ist schade, dass Thomas zu einer aussterbenden Art zählt.

Er ist für mich wirklich einer der letzten großen Showmaster, und ich bin gespannt, was er über den Medienzirkus und seine Arbeit vor und hinter den Kulissen zu erzählen hat.“

Olivia Jones 05 – (c) Maik Rietentidt, www.olivia-jones.de

Foto: Maik Rietentidt

Peter Plate (47) musste im vergangenen Jahr zwecks Vertonung die Shakespeare-Tragödie „Romeo und Julia“ durchackern. Auch privat mag er’s dramatisch – wenn auch ein bisschen verspielter:

Mein Lieblingsbuch ist ein Kinderbuch von Astrid Lindgren und heißt „Die Brüder Löwenherz“.

Ich bin eh Riesen-Astrid-Lindgren-Fan. Sie und Erich Kästner sind meine Helden.

Vielleicht hab ich mich nie richtig weiterentwickelt. Wie kann eine Kinderbuchautorin ein Buch über den Tod schreiben? Das ist so toll. Das war ja ihr vorletztes Buch und ich war nicht mehr ganz jung, als es rauskam, aber ich habe es verschlungen. Bei uns im Freundeskreis hat ein siebenjähriges Mädchen einen Gehirntumor gekriegt und es war klar, dass sie stirbt. Da haben wir ihr alle abwechselnd dieses Buch vorgelesen. Sehr prägend. Das andere ist eindeutig „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf. Das finde ich Wahnsinn. Da haben Ulf und ich auch gleich gesagt, dass es ein toller Musicalstoff wäre, aber da sind momentan schon viele dran.“

Rosenstolz_Pressfoto_2011 - CMS Source

Foto: universal

Der Grazer Regisseur und Drehbuchautor Jakob M. Erwa (33) arbeitet zur Zeit an der Verfilmung von Andreas Steinhöfels Bestseller „Die Mitte der Welt“. Das Projekt ist ihm eine Herzenssache:

Ich habe ‚Die Mitte der Welt‘ kurz nach Erscheinen gelesen und mich so sehr in das Buch verliebt, dass es mir acht Jahre lang nicht aus dem Kopf ging. Ich liebe die einzigartigen und vielschichtigen Charaktere, das Geheimnis dieser Welt, die Parabel auf das Außenseitersein.

Wir erkennen: Irgendwie sind wir alle Außenseiter.

Ganz besonders mag ich den entspannten Umgang der Hauptfigur Phil mit seiner Homosexualität, der sagt, er sei ein ganz normales Landei, vielleicht ein bisschen schwuler als andere, aber sonst Standardausstattung. Die Verfilmung soll kein Coming-out-Film werden, sondern einer, der sehr selbstverständlich und sinnlich mit dem Schwulsein umgeht.“

10_Director_Regisseur_Jakob_M_Erwa

Foto: Teresa Rothwangl

 

Unter dem Adjektiv „pompöös“ sollte in jedem Duden das Superlativ Harald Glööckler zu finden sein. Der Modedesigner (50) schliff sein glitzerndes Unternehmen mit viel Hingabe und Ausdauer – ähnlich seinem Literaturhelden:

Mit der Biografie ‚Augustus: Sein Leben als Kaiser von Karl Galinsky tauche ich im Garten sitzend in das Leben und Schaffen von Augustus ein. Interessant, wie er dem Jahrhundert der Bürgerkriege ein Ende setzte, das Reich stabilisierte, das Geschaffene sicherte und maßgeblich vergrößerte. Augustus war zielstrebig und sehr weitsichtig.

Viele, die mit ihm zu tun hatten, wussten oftmals nicht, woran sie bei ihm waren.

Einer der späteren Kaiser – Julian – verglich Augustus mit einem Chamäleon. Eine inspirierende, faszinierende und bewundernswerte Lebensgeschichte zugleich. Mein Prädikat: Besonders lesenwert!

20140605_HG_Stehend_195_Gross

Foto: Konstantin Eulenburg

Titelfoto: Shutterstock

 


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close