Eishockey in Regenbogenfarben

Die kanadischen Edmonton Oilers wollen PRIDE-Tape für alle in der NHL

Die National Hockey League, die Eishockey Liga in Kanada und den USA, ist bevölkert von Rauhbeinen und „echten Kerlen”. Die jetzt ihr Herz für die LGBTI-Community entdecken. Starspieler Andrew Ference von den kanadischen Edmonton Oilers fasst zusammen: „Manche Jungs hören auf ihren Lieblingssport zu betreiben. Helft mit, dass sich jeder willkommen und sicher auf dem Eis fühlt.” Ference und seine Mitspieler bei den Oilers wollen das durch ein sehr einfaches, aber sichtbares Werkzeug erreichen. (Dem homofreundlichen kanadischen Premier Justin Trudeau dürfte das super gefallen – MÄNNER-Archiv.)

Statt die Griffe und Blätter ihrer Sticks mit normalem schwarzen Gaffer-Tape zu umwickeln, benutzen die Spieler PRIDE-Tape in Regenbogenfarben, um überall und für jeden vor dem sie spielen, ihre Einstellung klar zu machen. Und sie hätten gern, dass das jeder kann, der es will. Deswegen haben sie eine Kickstarter-Kampagne begonnen und sehr fix 57.000 (nötig waren 54.000) Dollar gesammelt, um Pride Tape zu einem Massenartikel machen zu können. Man kann mit dem Tape ja alles Mögliche umwickeln, vom Stöckelschuh bis Stuhlbein.

Pride

„Ich freue mich, dass wir dieses Thema jetzt so offen diskutieren können. Das wäre zu Beginn meiner Karriere unmöglich gewesen”, freut sich Ference.

Wer sich oder anderen eins kleben will – die Bänder gibt es hier.

Bild: Youtube


2 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close