Nov 20 2015 Brussels Brussels Belgium Italian Justice Minister Andrea Orlando talk to the pr

LGBTI: Minister will Gleichstellung

Andrea Orlando verlangt die Eingetragene Lebenspartnerschaft

Der italienische Justizminister Andrea Orlando verlangt, dass sein Heimatland eingetragene Lebenspartnerschaften einführt. Er sagte, Italien müsse die im letzten Jahr von der EU angemahnten europäischen Standards einhalten und gleichgeschlechtliche Paare zumindestens soweit gleichstellen. „Hier muss dringend gehandelt werden. Wir werden nicht daran vorbeikommen, uns damit auseinanderzusetzen”, so Orlando.

LGBTI Gleichstellung

So rufen die Italiener zu den Demos auf, hier zum Beispiel in Neapel

Und es sieht garnicht schlecht aus. Premierminister Renzi hat eine Gesetzesvorlage erstellen lassen, über die das italienische Parlament am 28. Januar zum ersten Mal debattieren soll. Der Entwurf liegt dem Parlament eigentlich schon seit Oktober vor, aber besonders die katholische Kirche und konservative Politiker sind strikte Gegner des Gesetzes, das in seiner jetzigen Fassung das Adoptionsrecht enthält und Leihmutterschaft für schwule Paare legalisiert. Das ist ihrer Auffassung nach verfassungswidrig. Renzi hat angeregt, den Fraktionszwang in der Abstimmung aufzuheben und so jedem Abgeordneten die Abstimmung nach seinem Gewissen zu ermöglichen.

Besonders die katholische Kirche und konservative Politiker sind strikte Gegner des Gesetzes

Unter dem Motto „Italien wach auf – Es ist doch Zeit!” werden am Samstag Hunderttausende Italiener in vielen Städten auf die Straße gehen, um für die Eingetragene Lebenspartnerschaft zu demonstrieren. Wer in Deutschland mitmachen kann das tun: Unterstützer treffen sich Samstag um 15.30 Uhr vor der italienischen Botschaft in Berlin.  Eine Woche später werden die Gegner des Gesetzes in Italien demonstrieren, auch mehrere Regierungsangehörige haben ihr Kommen angekündigt. Andrea Orlando hat offen gelassen, ob er Samstag auf der Befürworterseite mitdemonstriert. Beoabachter halten es für wahrscheinlich.

Bild: IMAGO/ZUMA Press

 


3 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close