Matthew Mitcham beendet Karriere

Der erste offen schwule Olympiasieger tritt nicht in Rio an

Die Sportwelt ist um eine entzückenmde Bereicherung ärmer: Der australische Olympiasieger Matthew Mitcham gab am Donnerstag bekannt, dass er seine Karriere als Turmspringer beendet und sich zukünftig hauptsächlich seinen Talenten als Entertainer widmen will.  Das heißt auch: Das Duell zwischen Mitcham und Tom Daley, auf das viele bei der Sommer-Olympiade 2016 in Rio gehofft hatten, wird nicht stattfinden.

Matthew Twitter

„Machen wir es offiziell: Ich habe mich entschieden, meine laaaaaaange und sehr erfolgreiche Karriere als Sportler zu beenden”, twitterte der 27-jährige. „Ich danke meinem Partner Lachlan für all seine Geduld, meiner Familie, engen Freunden, aber auch denjenigen, die mich unterstützt haben, die ich aber nie persönlich treffen konnte. Ich erinnere mich genau daran, wie viele Leute mich vor meinem Coming-out kurz vor den Olympischen spielen 2008 unterstützt haben und wie sehr mir diese Unterstützung geholfen hat, meine Gerschichte offen und freimütig mit euch allen zu teilen. Jetzt sage ich ‘Machs gut.’ zu meiner Springer-Karriere und ‘Hallo!’ zu meiner Karriere als Entertainer und was mir sonst noch so einfällt.”

Der Vorsitzende des australischen Schwimmerverbandes, Michael Murphy, drückte seine Dankbarkeit und Bewunderung für Mitcham aus.

Wie unterhaltsam Mitcham sein kann, haben er und seine Ukulele inzwischen in unzähligen Online-Videos und auf zwei Welttourneen bewiesen. Außerdem hat der Olympiasieger in seiner Heimat Australien schon mehrfach erfolgreich als Schauspieler auf der Bühne gestanden. Seine Autobiografie „Twists and Turns” war ein Bestseller. Der Vorsitzende des australischen Schwimmerverbandes, Michael Murphy, drückte seine Dankbarkeit und Bewunderung für Mitcham aus: „Sein Gold-Sieg als 20-jähriger in Beijing, bei dem er die favourisierten Chinesen in ihrem eigenen Pool schlug, wird als einer der schönsten Momente in die Geschichte eingehen, die der Australische Sport je erlebt hat.”


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close