720×405-lede

Gus Kenworthys Freund im TV

Das allerserste Mal: Der Partner eines offen schwulen Skistars wird eingeblendet

 

Es dürfte inzwischen allgemein bekannt sein: Wir lieben Gus Kenworthy. Nicht nur, weil der Gewinner der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen es letztes Jahr aus dem Schrank geschafft hat, sondern vor allem, weil er seitdem so fröhlich, entspannt und vernünftig mit all den ersten Malen in seinem jetzt auch öffentlich schwulen Leben umgeht. Man sollte ja nicht annehmen, dass es davon 2016 für offen schwule Promis noch so viele gibt. Mag sein, aber für offen schwule Profisportler wie Kenworty, hat die Welt dann doch noch ein paar. Zum Beispiel den Moment, wo der größte Sportkanal der Erde ganz entspannt den eigenen Freund einblendet, während man selbst gerade mit einem der besten Läufe seiner Karriere eine Silbermedaille bei einem wichtigen Tournier gewinnt. Gibt es ein schöneres Zeichen für die schwindende Homophobie in einer Sportart?

Matthew Boyfriend

Als Kenworthy am Wochenende bei den X-Games zweimal Silber holte, etwas das ihm vorher noch nie gelungen war, passierte genau das, zum ersten Mal in der Geschichte der Welt. Während der Skistar im Zieleinlauf auf seine Ergebnisse wartete, blendete der Sportkanal ESPN den gespannt im Publikum stehenden Schauspieler Matthew Wilkas ein, mit der Bauchbinde: „Gus Kenworthy’s Boyfriend“. Wozu ihn ein Reporter des Netzwerks dann gleich mal befragte. „Du hast hier viel Unterstützung an der Pipe. Eine historischer Abend, oder?“ Kenworthy antwortete: „Ja, schon. Ich fühl mich einfach gut dieses Jahr, bin entspannt und locker. Deswegen fahre ich auch besser.“  Dem Rolling Stone sagte er wenig später: „Ich weiß, dass mein Freund eingeblendet wird, sieht erstmal merkwürdig aus und ist für viele Leute vielleicht unwichtig. Aber, als ich groß geworden bin, wurden immer die Freundinnen aller Fahrer eingeblendet, die ich bewunderte. Ich dachte, mir würde das nie passieren, weil das gar nicht möglich wäre. Ich hätte nie geglaubt, dass ich mal selbstbewusst genug und ehrlich genug sein würde, meinen Freund Reportern vorzustellen und ihn im TV einblenden zu lassen. Das ist etwas ganz Besonderes für mich und macht mich sehr glücklich. Es war wunderschön.“

Bilder: Instagram

 

 


6 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close