russell-tovey

„Ist ein Arzt im Haus?”

Ein Theaterbesucher kollabiert, weil Russell Tovey sein Hemd auszieht

Spätestens seit er in „Looking” Patricks Boss Kevin spielt, lieben auch deutsche schwule Jungs Russell Tovey ein bisschen mehr als andere Schauspieler. Und warum auch nicht: Er ist putzig, smart, verdammt gut und erfolgreich in seinem Job und hat einen wirklich süßen Hund, mit dem er sein Instagram-Account zupflastert. Der Mann hat Fans verdient!

Tovey (links) und Co-Stars in "A View from the Bridge"

Tovey (links) und Co-Stars in „A View from the Bridge”

Einige gehen mit ihrer Bewunderung allerdings ein bisschen weiter als andere: David Cutchell, der eine sechsstündige Anreise in Kauf genommen hatte, um Tovey am New Yorker Broadway in Arthur Millers „A View from the Bridge” live im Theater zu sehen, fiel in Ohnmacht, als Tovey, wie im Stück vorgesehen, sein Hemd auszog. Cutchell saß unglücklicherweise so, dass er auf die Bühne fiel und die Vorstellung für einige Minuten unterbrochen werden musste, während Zuschauer und ein Arzt sicher stellten, dass kein Herzinfarkt vorlag und einen Krankenwagen riefen.

Unbenannt

Peinlich, oder? Fand Cutchell auch, der aus dem Krankenhaus an Tovey twitterte: „Es tut mir so leid, die Vorstellung unterbrochen zu haben, es geht mir gut. Du warst super heute Abend.” Ein Tweet am nächsten Tag enthüllte dann, dass der Superfan es geschafft hatte, sich Karten für die Matinee zu besorgen und sich das Stück zu Ende anzusehen. Diesmal ganz ohne Ohnmacht.

Bilder: Instagram/Twitter/Facebook

 


4 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close