tattoolos

1,2,3 … Tattoolos!

MÄNNER verlost eine Tattoo-Entfernung im Wert von 3.000 Euro

Verhunzte Tattoos können zu psychischer Belastung führen … oder schlicht und einfach scheiße aussehen. In unserer aktuellen MÄNNER-Ausgabe widmen wir uns daher nicht nur schwulen Arschgeweihen, sondern auch ihrer Entfernung.

Markus Lühr hat sie schon alle gesehen – und vernichtet. Mit seiner deutschlandweiten Ladenkette Tattoolos geht er gestochenen Jugendsünden an den Kragen. Viele Exemplare homosexueller Klischee-Tätowierungen der Jahrtausendwende sind bereits seinem Laser zum Opfer gefallen, sodass manch Sauna-Stammgast, der noch vor zehn Jahren mit gehörntem Steiß durchs Dampfbad wandelte, inzwischen wieder blitzblank überm Hintern ist. „Der Dauerbrenner ist und bleibt das Entfernen der Initialen von Ex-Partnern“, verrät Markus. „Ein 60-jähriger Kunde reiste extra aus Usedom an, weil er sich früher selbst tätowiert hat und seinen Körper vor dem Tod wieder unbemalt haben will.“

Und Du so? Mit Tattoolos und MÄNNER wirst Du ein ungeliebtes Körpergemälde los!
Schreib einfach eine Email mit dem Betreff „Weg damit!“ und einem Foto des zu entfernenden Motivs an maenner-leserservice[at]brunogmuender.com. 
Mit etwas Glück bist du …1,2,3 … tattoolos.

Titelfoto: Izabela Habur/iStock.com 

 


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close