Rührend! Coming-out im Café

Dieser Werbespot hat es in sich!

Für einen Werbespot sehr langsam gefilmt, umso bewegender ist die Auflösung nach einer guten Minute Vater-Sohn-Schweigen: Der Sohn schreibt in einem McCafé „Ich mag Jungs“ auf seinen Becher und zeigt ihn seinem Vater. Der steht mit einem Seufzer auf und verschwindet. Als er mit einem eigenen Kaffee zurückkehrt, fügt er nach kurzem Zögern der Coming-out-Botschaft seines Sohnes hinzu: „Ich akzeptiere, dass Du Jungs magst.“ Am Ende sind beide erleichtert und lächeln einander zu.

Seit der bewegende Spot am Freitag auf der Facebook-Seite von McDonald’s Taiwan auftauchte, wurde er rund 7000 Mal geteilt und über 2 Millionen Mal angsehen.

Den besorgten Eltern von Taiwan gefällt der Spot nicht ganz so gut. Die Allianz der religiösen Gruppen Taiwans für den Schutz der Familie hat Eltern und Konsumenten zum Boykott von McDonald’s aufgerufen. „Weil McDonald’s oft von Kindern besucht wird, ist es wichtig, dem Werben für gleichgeschlechtliches Verhalten entgegenzutreten. Die Allianz ist strikt gegen jede Art von Werbung, die Kindern das falsche sexuelle Verhalten beibringt.“ Man könne jetzt nicht mal mehr bei McDonald’s aufs Klo gehen, ohne sich verseucht zu fühlen, ätzte der Generalsekretär der Allianz, Chang Shou-yi.

Taiwan gilt als homo-freundlichstes Land in Asien. Bei den Präsidentschaftswahlen im Januar ging Tsai Ing-wen als Siegerin hervor: Die Politikerin hatte sich im Wahlkampf für LGBTI-Rechte stark gemacht.

Titelbild: Screenshot


5 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close