PF1069D_1

„Weekend” erfolgreichster Film Italiens

Trotz eines quasi Verbots durch die katholische Kirche, räumt der schwule Film ab

Die Ausgangslage war mehr als schwierig: Nur in zehn italienischen Kinos lief „Weekend” am Wochenende an. Der Film von „Looking”-Regisseur Andrew Haigh ist eine der schönsten schwulen Liebesgeschichten der letzten Jahre, wurde von der italienischen Kritik ganz zu Recht gefeiert und von vielen sehnsüchtig erwartet. Es gab nur einen, der etwas dagegen hatte, den Film breit zu zeigen: die katholische Kirche. Der gehören 1100 Kinos in Italien, darunter viele Multiplexe. Das sind fast zwei Drittel aller italienischen Kinos. Die katholische Bischofskonferenz Italiens hatte den Film als „anzüglich” und „nicht für Jugendliche geeignet” eingestuft und die Vorführung in den eigenen Kinos verboten. Die offiziellen Stellen in Italien sahen das anders, sie gaben dem Film eine „ab 14 Jahren”-Einstufung. Trotzdem lief der Film am Wochenende nur in ein paar unabhängigen Lichtspielhäusern.

In einem Art House-Kino in Rom spielte er in nur drei Tagen sogar 17000 Dollar ein, es gab zehn unbesetzte Sitze über das gesamte Wochenende.

Jetzt hat der Filmverleih Teodora Film, der „Weekend” in Italien in die Kinos bringt, im Nachhinein trotzdem gut lachen. Der Film ist, geht man nach dem Umsatz pro Kino, der erfolgreichste Kinostart der letzten Woche in Italien. Er landete mit 6211 Dollar Einspielergebnis pro Leinwand weit vor Blockbustern wie „Die Entscheidung -Allegiance”, der in viel größeren Kinos nur auf rund 4000 Dollar kam. In einem Art House-Kino in Rom spielte „Weekend” in nur drei Tagen sogar 17000 Dollar ein, es gab zehn unbesetzte Sitze über das gesamte Wochenende. Zahlen, die nicht einmal der aktuelle Teil von „Star Wars” geschafft hat. Teodora Film Chef Cesare Petrillo sagte der Nachrichtenagentur AFP letzte Woche: „Die katholische Kirche hat den Film quasi zensiert und versucht, seinen Erfolg zu verhindern.” Das hat ganz offensichtlich nicht geklappt: Weil „Weekend” ein solcher Hit ist, wollen ihn jetzt auch etliche andere unabhängige Kinos zeigen, egal was die katholische Kirche sagt. „Weekend” ist in Deutschland auf DVD erhältlich. Wer ihn noch nicht gesehen hat, sollte sich das gönnen.

Bild: pro-fun


10 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close