chris-profil-header

„Homophobie gibt es auch unter uns”

Auch Mr. Gay Österreich Chris Fitch bewirbt sich noch bis übermorgen um den Titel Mr. Gay World. Wir wollten wissen, warum.

Chris ist Österreichs Mann für Malta 2016! Gut sieht er aus und er hat auch was zu sagen. In seiner Kampagne richtet sich der frisch gebackene Mr Gay Austria an die eigene Community und bittet um etwas mehr Toleranz und Freundlichkeit. Homophobie in den eigenen Reihen wird immer mehr zum Sorgenthema. Neue Fronten bilden sich. Auf der einen Seite die Jungs, die sich als „heterolike” bezeichnen – auf der anderen die Paradiesvögel. Das muss nicht sein. Chris weiß, was zu tun ist.

Warum hast du dich bei Mr. Gay Österreich beworben, was wolltest du erreichen?
Ich wurde durch Joachim Trauner, den Gewinner aus des 2012/2013-Jahrgangs auf die Wahl aufmerksam. Er war der Meinung, dass Mr. Gay Österreich und auch Mr. Gay World genau das Richtige für mich sind. Und daraufhin habe ich mich beworben und die Entscheidung für Österreich gewonnen.
Was erwartest du von der Endausscheidung in Malta und wie hast du dich vorbereitet?
Ich glaube es wird eine sehr interessante Erfahrung werden, auf die ich mich sehr freue, weil wir mit so vielen Mr. Gays aus den Ländern rund um die Welt für eine Woche zusammen sein werden, uns austauschen und sicher auch voneinander lernen können. Klar möchte ich am Ende gern gewinnen und Mr. Gay World werden- Ich glaube es wird eine sehr spannende und knappe Entscheidung, da es keinen klaren Favoriten gibt. Meine Vorbereitungen waren sehr vielseitig. Um meinen Körper noch mehr in Form zu bringen bin ich noch öfter ins Fitness Studio gegangen, aber ich habe auch viel über LGBT-Rechte gelesen und auch den täglichen Ablaufplan im Detail durchgearbeitet.
Was macht dich zum perfekten Mr. Gay World?
Ich denke, dass ich alle Qualitäten mitbringe um ein perfekter Mr Gay World zu sein. Ich bin ein kleines Duracell Bunny wie meine Freunde mich nennen, da ich sehr viel positive Energie mitbringe und immer Action brauche. Als Mr Gay World muss man auf Menschen zugehen können, mit Ihnen das Gespräch suchen aber auch Ihren Wünschen und Problemen zuhören. Eine gute Balance wird benötigt und stressresistent muss man sein. Ich habe gehört dass Mr Gay World Klaus auch sehr viele Angebote hatte ins Ausland zu reisen und für unsere Gemeinschaft zu arbeiten. Das gefällt mir sehr gut und ich würde das auch gern machen, da ich reisen liebe.
Chris (rechts) mit anderen Mister Gays in Malta

Chris (rechts) mit anderen Mister Gays in Malta

Ihr alle musstet euch ja auch mit Projekten bewerben, kannst du uns deins bitte kurz beschreiben?
Meine Kampagne Lips4Tolerance ist ein Aufruf zu mehr Toleranz und Akzeptanz in unserer eigenen LGBTI Community. Ich habe in den letzten Jahren feststellen müssen, dass zunehmend Diskriminierung und Homophobie auch in unseren eigenen Reihen stattfindet. Um diesem Trend entgegen zu wirken, stützt sich meine Kampagne auf zweifarbige Lippen mit der Bedeutung dass wir unsere Meinung zum Ausdruck bringen und ein positives Zeichen für Akzeptanz, Toleranz und Diversity setzen.
Welchem Mitbewerber würdest du den Sieg am ehesten gönnen und warum?
Das ist zum derzeitigen Moment noch schwer zu sagen. Sollte ich mich jedoch für jemanden entscheiden, wäre ich für Kyle, der sicher die Möglichkeiten hätte, den Titel als erster für die Karibik zu gewinnen.
Wie sieht ein schöner Mann aus und wie muss er sein?
Es gibt nicht kein wirkliches Schönheisideal für mich aber ich stehe sehr auf große blonde Männer. Intelligent sollte er noch sein und Charme mitbringen, dann wäre ich schon zufrieden.
Dein Schönheitsgeheimnis ist …?
Viel Sport treiben, gesund essen – ich liebe Obst, egal ob Erdbeeren, Ananas, Bananen etc…
Solltest du gewinnen, wie sieht das nächste Jahr aus?
Ich denke, es wird ein sehr aufregendes Jahr werden. Ich werde sicher viel unterwegs sein auf den Pride Events, viel Neues erleben und mein Netzwerk ausbauen können.

Bilder: mrgayaustria.at/Facebook


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close