Muslim Man Is Praying In The Mosque

„Schluss mit seichtem Multikulti?“

Umfrage unter britischen Muslimen zeigt verbreitete Homofeindlichkeit

Schwuler Sex? Müsste verboten sein. Homosexuelle Lehrer? Sollten keine Kinder unterrichten. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Befragung unter 1000 Muslimen in Großbritannien für den britischen Fernsehsender Channel 4 – jeweils die Hälfte der vom Meinungsforschungsinstitut ICM Befragten hat diese Forderungen bejaht. Rund 40 % der britischen Muslime finden, Frauen sollten immer ihrem Mann gehorchen, und immerhin jeder Vierte spricht sich für die Einführung der Scharia in Großbritannien aus.

Die Integration britischer Muslime wird vermutlich die schwerste Aufgabe, vor der wir je standen

„Die Integration britischer Muslime wird vermutlich die schwerste Aufgabe, vor der wir je standen“, folgert Trevor Phillips, der die Untersuchung leitete, die in der Sendung „What British Muslims Really Think“ am kommenden Mittwoch vorgestellt wird.

Muslime homophob

Quelle ICM

Der Fernsehmoderator Phillips war lange Vorsitzender der britischen Kommission für Gleichstellung und Menschenrechte. Seine Schlussfolgerung aus den Ergebnissen der Studie: Es müsse Schluss sein mit „seichtem Multikulti“, die Integrationspolitik sei fordernder zu gestalten.

Wenn Muslime finden, dass Schwule eingesperrt gehören, dann dürfen Schwule auch sagen, dass Muslime exekutiert werden sollten

Homosexualität und Islam – dieses Thema wird unter Schwulen hochemotional diskutiert. Das zeigen die Kommentare bei unseren britischen Kollegen von Pink News, wo es seit Veröffentlichung der Studie am Abend hoch hergeht. Wütend kommentiert etwa ein User: „Also, wenn Muslime finden, dass Schwule eingesperrt gehören, dann dürfen Schwule auch sagen, dass Muslime abgeschoben oder exekutiert werden sollten.“ Dieser Kommentar hat fast 200 Likes erhalten. Dabei muss angemerkt werden: Wenn in einer Befragung die Hälfte der Muslime meint, dass schwuler Sex bestraft gehört, bedeutet das logischerweise, dass die andere Hälfte keinen Grund für eine Strafverfolgung sieht.

Bestrafung für Homosexualität kennt Koran nicht

Mit Wut und Hass kommt man in der Debatte jedenfalls nicht weiter – das gilt freilich für beide Seiten. „Homosexualität ist zwar ein Randthema im Koran, es besteht jedoch kein Zweifel, dass er Homosexualität negativ beurteilt“, schrieb der Islamwissenschaftler Muhammad Sameer Murtaza von der Stiftung Weltethos im vergangenen Jahr in der Zeit und erklärt. „Eine Bestrafung für Homosexualität als solche kennt die Offenbarung nicht. So geht es etwa bei der berühmten Geschichte von Sodom nicht um Homosexualität, sondern um sexuelle Gewalt.” Das heutige Äquivalent für das Volk von Sodom, so der Wissenschaftler weiter, „wären die Islamisten von Boko Haram oder Gruppenvergewaltiger in Indien.“ Ähnlich äußerte sich auch bereits der schwule Washington Imam Daayiee Abdullah im MÄNNER-Interview: „Nicht Homosexualität sondern Vergewaltigung wird im Koran verfemt.“

Das sollte uns als Gemeinschaft beschämen

Woher die Ablehnung unter vielen Muslimen kommt? Den meisten fehle die direkte Begegnung mit Schwulen und Lesben, so Muhammad Sameer Murtaza in seinem Beitrag für die Zeit. Das sollte zumindest in westeuropäischen Ländern wie Großbritannien oder Deutschland aber eigentlich kein Problem sein. Jedenfalls, so schließt der Islamwissenschaftler: „Es kann nicht sein, dass homosexuelle Brüder und Schwestern in unserer Gemeinschaft in Angst vor ihren heterosexuellen Geschwistern leben müssen. Das sollte uns als Gemeinschaft beschämen.”

Was die Integration von Flüchtlingen betrifft, die aus ihren Heimatländern keine Homo-Rechte kennen: In den Niederlanden und Österreich gibt es erste Schritte, Neuankömmlinge in Sachen Diversität zu schulen.

Titelbild: Fotolia/elmirex2009

 


32 Kommentare

  1. Dietrich-Nis Schlömer

    es gibt doch die Werbung, die Medien sollten endlich mal das Thema aufgreifen. Schwule werden in Saudi Arabien öffentlich hingerichtet aufgrund ihrer Neigung. Sie werden bestialisch abegeschlachtet und die Welt guckt weg. Jetzt kommt der Muslime, öffentlich sogar im englischen Fernsehen gezeigt, mit der Aufforderung Schwule von Dächern zu schmeissen, dass wir keine Berechtigung haben zu leben. Das macht er öffentlich, und die englischen Behörden gucken weg, wenn dieser Typ sich dazu öffentlich bekennt zu morden.

  2. Dietrich-Nis Schlömer

    es gibt doch die Werbung, die Medien sollten endlich mal das Thema aufgreifen. Schwule werden in Saudi Arabien öffentlich hingerichtet aufgrund ihrer Neigung. Sie werden bestialisch abegeschlachtet und die Welt guckt weg. Jetzt kommt der Muslime, öffentlich sogar im englischen Fernsehen gezeigt, mit der Aufforderung Schwule von Dächern zu schmeissen, dass wir keine Berechtigung haben zu leben. Das macht er öffentlich, und die englischen Behörden gucken weg, wenn dieser Typ sich dazu öffentlich bekennt zu morden.

  3. Oliver Nicklas

    „Wenn in einer Befragung die Hälfte der Muslime meint, dass schwuler Sex bestraft gehört, bedeutet das logischerweise, dass die andere Hälfte keinen Grund für eine Strafverfolgung sieht.”
    ??????????????! UNSINN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    1.) Wieviele von der anderen Hälfte mögen selber schwulen Sex, oder sind schwul?
    2.) Wieviel von der Anderen Hälfte sind sich unsicher diesbezüglich?
    3.) Wieviele von der Anderen Hälfte mag wohl logischerweise Schweinefleisch, westliche Musik und Alkohol,…
    4.) Wieviel von der anderen hälfte spricht sich tatsächlich laut gegen Bestrafung von Homosexuellen aus?
    5.) Wieviel von der anderen Hälfte …..
    Unlogische Behauptungen als „logisch” darzustellen ist schon sehr realitätsbefreit. Aber so ist es heutzutage.

  4. Amir Ahmed

    „multikulti” bedeutet nicht dass eine bestimmte weltanschauung über dem gesetz steht, sondern dass div. kulturen nebeneinander friedlich koexistieren.

  5. Uwe Barkmeyer

    Was machen/treiben eigentlich Millionen von jungen Männern dort, bevor sie mit zwanzig verheiratet werden und Sex dann offiziell erlaubt ist ? – existieren Massen von Bordellen in den Ländern ? – wixen sie sich über die Jahre ihre Lust runter ? – oder machen sie gerne das Licht aus und geniessen Männersex untereinander ? – Ein riesen Tabu, das man doch mal beleuchten könnte !

  6. Daniel Weiß

    Da ist der grund für meine ablehnende Haltung. Niemals lasse ich mir deren scheißdreck aufzwingen. Wenns denen net passt dann sollen sie in ihre Heimat. Da können sie ihren mittelalter scheiß von der Kette lassen.

  7. Lothar Schneider

    In keinem Gesetz steht etwas das Musime in Europa tun und machen dürfen was sie wollen, trotzdem tun sie das! Außerdem versuchen sie uns im eigenen Land zu bevormunden.

  8. Bernhard Kreiner

    deshalb müssen homosexuelle aufhören homophoben religionen nachzueifern das gilt für christentum und judentum genauso- und die alte leia da sind nicht alle so nunja die mehrheit eben schon besonders in den führungsebenen also die die bestimmen- auch bei gayromeo oder anderen fohren werden immer noch homphobe religionen angegeben obwohl deren führungen unseren lebensstil als unmenschlich oder menschen zweiter klasse sehen.

  9. Kai Knut Werner

    Scheinbar geht ein Artikel nicht ohne die zwischenzeitlich schwer zu ertragende Political Correctness? Soll ich mich darüber freuen – nur von der Hälfte der Muslime verfolgt zu werden?

  10. Dietrich-Nis Schlömer

    Dann sollen sie bleiben wo der Pfeffer wächst. Kein Mensch hat das Recht einen anderen Menschen aufgrund seiner Neigungen, Geschlecht oder Gesinnung zu töten. Dieser Koran wurde auch nur von Menschen verfasst, das scheint ja dann ein reines Blutzucker zu sein

  11. Horst Lukas Kieler

    Es steht ja angeblich – laut Aussage zahlreicher Muslime – auch nichts von Diskriminierung gegenüber Frauen oder Zwang zur Verschleierung im Koran. Und doch kommt beides tagtäglich auf der ganzen Welt vor.

  12. Klaus-Dieter Lehmann

    Wenn einem Muslim was in der Westlichen Welt nicht passt und der /die damit nicht klarkommt,ab nach Hause wo du herkommst.Du bist hierher gekommen,also aktzeptiere das es hier anders zu geht,als in deinem Land !!!!!!! So einfach ist das!Niemand zwingt euch hier zu sein.Aktzeptanz und Toleranz,Nein?und Tschüss!!

  13. Zacharias Ullyses Longuelune

    Soweit ich weiß, ist es hier in Europa die katholische, die evangelikale und auch teilweise protestantische Kirche, die gegen Schwule und Lesben und andere hetzt, sich lobbyistisch in Lehrpläne und Gesetze einmischt, dass wir nicht heiraten dürfen oder adoptieren… alles ist gegen die christliche Kirche durchgesetzt worden. Also kommt nicht mit „diesen Muslimen” … die Christen sind nicht besser…. oder sind die „besorgten Bürger” Muslime? … oder die AFDler? Oder die Nazis, die Schwule im Park jagen? …. Schwule Sau, das am häufigsten benutzte Schimpfwort auf deutschen Schulhöfen wird komischerweise von Deutschen benutzt. Also nicht so hetzen.


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close