Cinereous Vulture – European Black Vulture (Aegypius Monachus)

Schwule Geier werden Eltern

Leibliche Mutter gab das Ei zur Adoption frei

Bekanntlich beobachtet man Homosexualität in über 400 Spezies, Homophobie dagegen nur in einer – unserer eigenen. So gibt es die schwulen Pinguine Stan und Olli, zwei Königspinguine, die gerade von Berlin nach Hamburg umgezogen sind, es gibt schwule Löwen, die in Botswana leben, und – besonders possierlich: schwule Geier. Im Tierpark Nordhorn lebt ein Männer-Paar, Isis (benannt, so hoffen wir wenigstens, nach der ägyptischen Göttin der Geburt und der Wiedergeburt – nicht nach dem Terroristennetzwerk) und Nordhorn. Die beiden sind gerade dabei, dank der Vorarbeit einer Leihmutter Eltern zu werden.

Alleinerziehende Mutter wollte kein Nest bauen

Die Idee hatte die Leitung des Tierparks, nachdem die Geier-Dame Lisa das Ei auf einem Ast legte. Es fiel herunter, landete jedoch sanft im Matsch und blieb daher ganz. Eine Tierpflegerin, die das beobachtet hatte, brachte das Ei zunächst in eine Brutmaschine. Da aber auch so ein Geierei Liebe und Wärme braucht, und beides nicht abhängig vom Geschlecht ist, unterbreitete man Isis und Nordhorn den Vorschlag, das Ei zu adoptieren – denn unter den fünf Geiern im Tierpark sind die beiden Männer die einzigen, die in einer festen Beziehung leben. Das Paar akzeptierte. Dazu kam, dass die alleinerziehende Mutter auch keine Initiative zeigte, ein Nest zu bauen. Wer der Erzeuger ist? Weiß der Geier! Ob es überhaupt einen Geschlechtsakt gab und das Ei befruchtet ist, ist unbekannt. Doch schon Ende der nächsten Woche wissen wir mehr. Dann ist die Brutzeit vorüber.

Vorbilder für schwule Geiereltern lebten in Jerusalem

Die werdenden Eltern haben berühmte Vorfahren: Um die Jahrtausendwende lebte im Biblischen Zoo von Jerusalem das Paar Daschik und Jehuda. Die Geiermännchen bauten ein gemeinsames Nest und brüteten erfolgreich ein Ei aus. Orthodoxe Rabbiner sollen damals erwogen haben, ihrer Gemeinde den Zoobesuch zu verbieten, weil man Homosexualität verurteilt. Die Beziehung der schwulen Geier zerbrach nach ein paar Jahren, weil sich Jehuda in eine Geierdame verliebte.

Titelbild: Fotolia


1 Kommentar


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close