kingdom-nick-jonas-image

Nick Jonas: Ja, ich hatte schwulen Sex

"Ich würde das nicht bestreiten wollen. Es war nur gespielt, aber technisch gesehen, ist das so."

Nick Jonas ist ein Freund der schwulen Community. Zu den LGBTI-feindlichen Gesetzen in North Carolina äußert er sich so: „Es sollte mehr heterosexuelle Künstler geben, die sich damit wohl fühlen, ein schwules Publikum anzuziehen und dies auch authentisch tun”. Und natürlich spielt er keine Konzerte in dem Bundesstaat. Soviel Offenheit nehmen einem manche übel. Immer mal wieder heißt es, der streng christlich erzogene Jonas wäre nur so nett zu seinen schwulen Fans, weil er mit ihnen Geld verdienen wollte.

Die intensive Vorbereitung auf die Rolle, hat dazu geführt, dass er in Interviews die Frage danach, ob er schon einmal schwulen Sex gehabt hat, nun mit „Ja.“ beantwortet.

Dabei ist Jonas Homofreundlichkeit keine Eintagsfliege. Der 23-Jährige musste sich für seine Rolle in der US-Serie „Kingdom“, deren zweite Staffel ab Ende Juni auch in Deutschland ausgestrahlt wird, intensiv mit seinem inneren Junghomo auseinandersetzen. Denn er spielt einen schwulen Boxer, der in der hypermaskulinen Welt seines Sports seine eigene Identität erst finden und dann verstecken muss. Die intensive Vorbereitung auf die Rolle hat dazu geführt, dass er in Interviews mit amerikanischen Medien die Frage danach, ob er schon einmal schwulen Sex gehabt hat, nun mit „Ja.“ beantwortet.

Also hat Nick das getan? Nein. Aber meine Lippen und meine Hände haben es getan. Es ist ja mein Körper, auch wenn ich eine Rolle spiele.

Dann erklärt er: „In ‚Kingdom‘ habe ich in einer Szene Sex mit einem Mann. Ich spiele das, was ja aber in gewisser Weise auch bedeutet, dass ich es tue. Also hat Nick das getan? Nein. Aber meine Lippen und meine Hände haben es getan. Es ist ja mein Körper, auch wenn ich eine Rolle spiele. Ich würde das also nicht bestreiten wollen. Es war nur gespielt, aber technisch gesehen, ist das so. Und ich, Nick, muss niemandem beweisen, wer oder was ich bin. Da war ich immer ehrlich.“ Heißt: Er ist ein Hetero, aber ein netter und schlauer. Deswegen gibt es auf dem Cover unserer Juni-Ausgabe und in unserem Exklusiv-Interview mit dem Star noch sehr viel mehr Nick Jonas. Das Heft ist jetzt erhältlich.

nickjonas.com

Foto: Navy Street Productions/AXN


24 Kommentare

  1. Jo Hannes

    Ich k**** im Strahl, wenn ich noch einen Artikel über Nick Jonas lesen muss. Überlasst das doch der Attitude. Gibts nichts interessanteres?

  2. Tob Jacob

    Also hat Nick das getan? Nein. Aber meine Lippen und meine Hände haben es getan. Es ist ja mein Körper, auch wenn ich eine Rolle spiele.

  3. Tob Jacob

    Die intensive Vorbereitung auf die Rolle hat dazu geführt, dass er in Interviews mit amerikanischen Medien die Frage danach, ob er schon einmal schwulen Sex gehabt hat, nun mit „Ja.” beantwortet.

    Das war ja nur für seine Filmrolle, also nicht im realen Leben. ?

  4. Christoph Jürgens

    Mein Typ ist er auch nicht, aber wie pissig sind hier manche Leute doch drauf … Wenn ein Hetero eine schwule Rolle spielt und darüber erzählt und das ohne Vorurteile oder Klischees, dann ist das eine bessere Werbung, als sie die community je bringen könnte. Dem Schwulen der erzählt, dass das alles ganz normal ist, werden die verzogenen Hetero Bengel nicht zu hören.. einem Nick Jonas schon eher. Anstatt im Strahl zu kotzen sollte man vielleicht dankbar sein. UND man darf nicht vergessen das ein Reden über dieses Thema in den USA noch mal eine ganz andere Sache ist. Mit 25% Creationisten in der Bevölkerung kann das auch nach hinten los gehen.

  5. Hans-Peter Lachowitz

    es ist sehr schwer, eine rolle zu spielen, wozu man eigentlich nicht geboren wurde. aber wer beim film mitmachen will, muss auch opfer bringen. und wer weiss, vielleicht kommt er noch auf dem geschmack. so wie viele vor ihm.


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close