Obama feiert LGBTI-Mütter

Der US-Präsident bezog auch queere und alleinerziehende Frauen in seine Muttertags-Ansprache ein

Kleiner, aber vielleicht gar nicht so kleiner, Nachtrag zum gestrigen Muttertag. Was passiert, wenn der mächtigste Politiker der Welt in seiner Ansprache an die Nation, nicht nur, wie in Deutschland, heterosexuelle, verheiratete Mütter feiert, sondern jede Art von Frau mit Kind? Wenn dieser Mann Barack Obama ist, freuen sich fast alle. Der US-Präsident veröffentlichte ein Statement, in das er explizit, LGBTI-Mütter einbezog und in dem er auch deren Arbeit in den Mittelpunkt stellte.

Sie sind unsere ersten Rollenmodelle und diejenigen, die uns die Freude am Leben vermitteln.

„Am Muttertag feiern wir diejenigen, die uns als erste in der Welt geheißen haben. Sie leisten als Mütter die wichtigste Arbeit, die es gibt. Und zwar ganz unabhängig davon, ob sie unsere biologischen Mütter sind, unsere Adoptiv-Mütter oder uns als Pflegekind betreuen. Sie sind unsere ersten Rollenmodelle und diejenigen, die uns die Freude am Leben vermitteln. Sie schultern dabei eine enorme Verantwortung und formen schon früh die Erwachsenen, die wir einmal sein werden. Was wir von ihnen lernen, begleitet uns den Rest unseres Lebens.

Egal ob verheiratet oder alleinerziehend, egal ob LGBTI oder hetero, egal ob biologisch, Adoptiv- oder Pflegemütter: Diese Frauen sind die Pfeiler unserer Gesellschaft und setzen ihre Werte.

Egal welche geschlechtliche Orientierung sie hatten, welche Geschlechtsidentität, und auch unabhängig davon ob sie verheiratet sind oder nicht: Mütter haben unser Land immer nach vorne bewegt, weil sie ein besseres Leben für ihre Kinder wollten und wollen. Schon 2015 hatte Obama LGBTI-Mütter in seine Rede einbezogen. Damals sagte er: „Egal ob verheiratet oder alleinerziehend, egal ob LGBTI oder hetero, egal ob biologisch, Adoptiv- oder Pflegemütter: Diese Frauen sind die Pfeiler unserer Gesellschaft und setzen ihre Werte.“ Obama ist selbst von einer alleinerziehenden Mutter aufgezogen worden. Er hat einen Abschluss in Harvard gemacht, ist Präsident der vereinigten Staaten, führt eine vielbewunderte Ehe und ist ein großartiger Vater, der von seinen Töchtern lernt.

Bild: Imago/ZUMA Press


1 Kommentar


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close