Young sport fan opening his shirt and showing the flag his count

Österreich: Gleichstand!

Die Wahlbeteiligung war deutlich höher als beim ersten 1. Durchgang

Die letzten Wahllokale waren bis 17 Uhr geöffnet, etwa die in der Hauptstadt Wien. Die meisten schlossen bereits um 16 Uhr. In den Städten sind mehr Menschen zur Wahl gegangen als im 1. Wahlgang. Die Beteiligung lag insgesamt trotz guten Wetters bei über 70 %. Ungewöhnlich viele Wähler – über 10 % – haben per Brief abgestimmt. Deren Stimmen werden vermutlich erst morgen ausgezählt sein, können das Ergebnis also stark beeinflussen.

Österreich Wahl

Alexander Van der Bellen (Foto: Grüne)

Im österreichischen Bundesland Vorarlberg, wo als erstes alle Stimmen ausgezählt worden waren, hat Alexander Van der Bellen deutlich mit 58,3 % gewonnen. Im Burgenland dagegen führt Norbert Hofer mit 61,7 %.

Nur 4000 Stimmen Unterschied

Österreich Wahl

Foto: Screenshot/ORF

Zur Wahl des neuen Bundespräsidenten, der für sechs Jahre gewählt wird, standen der FPÖ-Kandidat Norbert Hofer (er erhielt nach der 2. Hochrechnung 51,1 %) und der von den Grünen unterstützte Van der Bellen (mit 49, 9 %) knapp dahinter – später kehrte sich das Ergebnis um. Nach der vorerst letzten ORF-Hochrechnung von 18.05 Uhr erreichten beide 50 %, wobei Van der Bellen rund 4.000 Stimmen mehr hat. Zu den Kompetenzen des Bundespräsidenten gehört u. a. die Ernennung der Mitglieder der Bundesregierung und der Staatssekretäre sowie der Mitglieder des Verfassungsgerichtshofes, aber auch die Ehelicherklärung (Legitimation) unehelicher Kinder.

Richtungsentscheidung für die Lesben, Schwulen und Bisexuellen in Österreich

Während der Kandidat der Grünen seit vielen Jahren Homo-Rechte unterstützt, hat sich Hofers FPÖ immer wieder gegen die Ehe für Alle und gegen ein Adoptionsrecht für schwule und lesbische Paare ausgesprochen. Das Rechtskomitee LAMBDA hatte die Wahl darum vorab als „Richtungsentscheidung für die Lesben, Schwulen und Bisexuellen in Österreich” erklärt.

Der neue Bundeskanzler steht bereits seit Ende der Woche fest: Der SPÖ-Politiker Christian Kern war bisher Manager der Österreichischen Bahn und hat sich stets für Homo-Rechte ausgesprochen (MÄNNER-Archiv).

Titelbild: Fotolia


4 Kommentare

  1. Markus Schlote

    Beim ORF sinds die ausgezählten Stimmen PLUS Wahlkartenanalyse.
    Beim BMI sieht man die tatsächlich bis jetzt ausgezählten Stimmen OHNE die ANALYSE! Bis jetzt ist Hofer also vorne und vor morgen Abend werden wir auch nichts genaueres Wissen…!


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close