Liebe, ganz sicher

Ein deutscher Versicherer kümmert sich um Verpartnerte, und zwar selbstverständlich

Mit glücklichen schwulen Männern lässt sich alles Mögliche verkaufen: Von Suppe bis Autos (Männer-ARCHIV). Unserer kleinen, aber finanzkräftigen Zielgruppe wird zwar öfter mal vorgeworfen, wir würden uns nur für die neueste Mode und Reisen interessieren. Aber, die Wahrheit ist: Schwule Männer geben für genau die gleichen Sachen in ihrem Leben Geld aus, wie alle anderen Menschen. Versicherungen zum Beispiel. Krankenversicherungen. Lebensversicherungen, Zahnzusatzversicherungen, das übliche.

Die Agentur die dahinter steckt, ist übrigens auch für den Spot der Deutschen Bahn verantwortlich, der seit zwei Tage die ganze Welt entzückt.

Das haben inzwischen auch Versicherungskonzerne verstanden. Und nehmen LGBTI als Konsumenten ihrer Produkte deswegen ernst oder einfach entspannt mit ins Boot. ARAG, einer von Deutschlands größten Versicherungen, macht genau das: Auf der Webseite des Unternehmens gibt es eine Unterseite, auf der man alles Nötige zur eingetragenen Lebenspartnerschaft erklärt. Und in ihrem aktuellen TV-Spot taucht nach „Auf ins Machen” und „Auf ins Lachen” unter dem Stichwort „Auf ins Lieben” ein sich küssendes Männerpaar auf. Die eben auch ein verpartnertes Paar sein können und sich absichern können wollen. Ganz wie im richtigen Leben. Die Agentur die dahinter steckt, BBDO, ist übrigens auch für den Spot der Deutschen Bahn verantwortlich, der seit zwei Tage die ganze Welt entzückt. (MÄNNER-Archiv)   

Bild: BBDO


2 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close