CaracasEineLiebe_Luis+Silva_Copyright_AlexandraBas2

„Caracas, eine Liebe“

Der Gewinner des Goldenen Löwen in Venedig kommt ins Kino

Es war im vergangenen Herbst die Sensation beim Filmfestival in Venedig! Nicht nur gewann ein Film aus Venezuela den Goldenen Löwen (was es noch nie gegeben hatte – MÄNNER-Archiv), sondern noch dazu einer mit einer schwulen Geschichte – und die spielen bei den großen Filmfestivals bekanntlich nur selten ganz vorne mit. Mit „Caracas, eine Liebe“ hatte aber auch deswegen kaum einer gerechnet, weil die Konkurrenz so stark war, von „Beasts of No Nation“ über „Anomalisa“ bis hin zu Laurie Andersons „Heart of a Dog“. Ob nun das Spielfilmdebüt von Lorenzo Vigas tatsächlich stärker ist als besagte Filme, sei dahingestellt. Sehenswert ist sein Film allemal.

CaracasEineLiebe_Luis+Silva_Copyright_AlexandraBas

Armando (Alfredo Castro), ein gut situierter Zahntechniker im besten Alter, holt sich gegen Geld junge Männer ins Haus, um sich beim Anblick von deren nackten Hintern einen runterzuholen. Doch als er an den Straßenjungen Elder (sprühend vor Energie: Luis Silva, Titelbild, Mitte) gerät, kommen erst Gewalt und dann die Liebe ins Spiel. Und am Ende kann das alles natürlich nicht gut ausgehen.

CaracasEineLiebe_Luis+Silva_Alfredo+Castro_Copyright_AlexandraBas3

Ganz langsam und still erzählt Vigas diese Geschichte über Bindungsunfähigkeit und unterdrückte Gefühle, Einsamkeit und Verzweiflung, die Abwesenheit von und den Verrat durch Väter und Vaterfiguren. Man könnte durchaus auch sagen: bisweilen langweilig. Zumindest verlangt „Caracas, eine Liebe“ dem Zuschauer eine große Portion Geduld ab. Lässt man sich allerdings darauf ein und widmet dem Film vollste Aufmerksamkeit, entwickelt er einen eigenwilligen, durchaus spannenden Sog, der sich nicht zuletzt dem Zusammenspiel der beiden Hauptdarsteller, der mit vielen Unschärfen arbeitenden Kamera und der Beiläufigkeit, mit der hier auf den Alltag in Venezuelas Hauptstadt geblickt wird, verdankt.

Kinostart: 30. Juni

Keinen Filmstart verpassen – mit dem MÄNNER-Abo!

Fotos: Caracas eine Liebe/Alexandra Bas


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close