Out of Iraq

Eine Liebe im Krieg

Die Doku "Out of Iraq" erzählt die unglaubliche Liebesgeschichte zweier irakischer Soldaten

Nayyef Hrebid und Btoo Allami kennen sich seit 12 Jahren, sind verheiratet und offensichtlich immer noch sehr ineinander verliebt. Der Dokumentarfilm „Out of Iraq“ erzählt die Geschichte ihrer Liebe, die 2004, eigentlich noch mitten im Krieg, beim irakischen Militär beginnt. Hrebid arbeitet als Übersetzer für die Armee, Allami ist Soldat. „Ich wollte ihm sofort sagen, dass ich in ihn verliebt bin, aber das ging natürlich nicht“, erzählt Nayyef. Vier Tage nach ihrer ersten Begegnung küssen sie sich das erste Mal, damit ist alles klar, sie sind ein Paar. Das seine Beziehung unbedingt geheim halten muss.

Menschenrechtsorganisationen bezeichnen besonders die eigenen Familienmitglieder als große Bedrohung für irakische LGBTI

Denn Homosexualität ist im Irak zwar nicht offiziell verboten, trotzdem müssen LGBTI mit schwerer Verfolgung oder Mord rechnen, wenn man sie ertappt. Internationale Menschenrechtsorganisationen wie  Out Right International bezeichnen besonders die eigenen Familienmitglieder als große Bedrohung für irakische LGBTI. Und dann ist da natürlich in einigen Gebieten noch ISIS (MÄNNER-Archiv). All das, und, dass er als Übersetzer als Verräter gesehen wird, führt dazu, dass Nayyef sich um ein Visum für die USA bewirbt und es auch bekommt. Er zieht nach Seattle. Sechs Jahre dauert es, bis er seinen Freund wieder in die Arme schließen kann.

„Erst wurde uns geholfen, jetzt helfen wir“, sagen sie.

Allami hat neun Gespräche mit UN-Flüchtligsvertretern, aber immer wieder wird ihm der Flüchtlingsstatus verweigert. Erst als er versucht, ein Visum in Kanada zu bekommen, hat er Glück. 2013 zieht er nach Vancouver und 2015 bekommt er auch ein Visum für die USA, wo er und Hrebid heiraten und seitdem leben. „Erst wurde uns geholfen, jetzt helfen wir“, sagen sie. Sie haben in den letzten Jahren acht Männern aus dem Irak geholfen zu fliehen und ein Visum und Arbeit zu bekommen. „Out of Iraq“, der letzte Woche auf dem Los Angeles Filmfestival seine Weltpremiere feierte, erzählt die Geschichte des Paares und dabei auch eine über die internationale Flüchtlingskrise und LGBTI im mittleren Osten. Einen deutschen Starttermin gibt es leider noch nicht.

Bild: Screenshot/Youtube

Hier der Trailer zum Film:


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close