Ryan Beatty

Ryan Beatty kommt raus

Die YouTube-Sensation ist stolz darauf ein "wirklich richtig schwuler Mann" zu sein

Wenn man noch nie von Ryan Beatty gehört hat, kann das schlicht daran liegen, dass man älter als 25 ist. Denn für alle die jünger sind, ist die YouTube-Sensation ein großer Star. Und zwar schon länger. Der 20-Jährige hat mit 14 Jahren begonnen, Videos in denen er singt und Gitarre spielt, auf den Video-Kanal hochzuladen und wurde innerhalb weniger Jahre einer der bekanntesten Singer-Songwriter seiner Generation. Zu seinen Fans gehören Kollegen wie Birdy und Bruno Mars. Er ist mit zwei Millionen Followern bei Facebook, Instagram und Twitter einer der Großen im Social Media Geschäft. Und seit Mittwoch ist er auch noch etwas anderes: Ein offen schwuler Mann.

Für ein erfolgreiches Promi-Coming-out braucht man 2016 nichts weiter, als ein hübsches Foto eines rosa Luftballons, auf dem „Gay Power” steht. Unter das schrieb Beatty gestern auf seinem Instagram-Account, er sei stolz darauf „a raging homosexual” zu sein. Was sich ungefähr mit „wirklich echt schwuler Mann” übersetzen lässt. Der Sänger ergänzte: „Ich bin 20 Jahre lang im Schrank fast erstickt, um das jetzt einfach so sagen zu können, aber jetzt kann ich atmen! Ich habe es getan!” Glückwunsch! Wir wissen ja alle, wie sich das anfühlt. Und es ist schön, wenn YouTuber ihre Kanäle für so gute Nachrichten nutzen. Besonders, weil einige offen schwule Kollegen ihre Berühmtheit auch für wirklich dumme Aktionen missbrauchen. (MÄNNER-Archiv) 

ryanbeatty.me/

Foto: Twitter

Hier eine Kostprobe von dem was Ryan kann:


20 Kommentare

  1. Benjamin C. Berg

    Neeee soweit geht’s dann doch nicht….da werden schön geschlechtsneutrale Pronomen genommen….gibt bestimmt 2-12 kleine Mädchen die entweder nicht wissen was das heißt mit dem schwul sein oder die meinen wenn er nur die richtige trifft wird er „wieder gesund” 😉

  2. Horst Lukas Kieler

    „YouTube Erfolgsrezept: Du musst nur jung sein und halbwegs gut aussehen. Talent ist nicht wichtig, denn keiner interessiert sich für das was du tust oder sagst. Wenn du einen einigermaßen gut trainierten Körper hast, stell dich oben ohne vor die Kamera und sag oder mach irgendetwas. Es spielt gar keine Rolle was du tust, denn alle werden dir nur aufs Gesicht oder die Titten starren”

  3. Marc Acksteiner

    Nunja, mit 326.674 Abonnenten auf Youtube und 305.000 Followern auf Instagram scheint der junge Sänger für den Autoren eine Youtube Sensation zu sein. Wie dem auch sei, klingt gut und der junge Mann scheint Talent zu haben. Ich freu mich für Ihn das er das mit dem Coming Out gemeistert hat. Genauso wie ich mich für jeden Anderen freue, der sich seinem Leben stellt und zu sich steht! Hut ab…für Jeden!

  4. Horst Lukas Kieler

    Ich habe nur den Begriff YouTube-Sensation kommentiert und nicht den Artikel.Nebenbei, „Stars” wie Davey Wavey oder Sportskanone Tom Daley haben Erfolg auf YouTube, weil sie sich in ihren Videos meist oben ohne zeigen. Sie wissen eben, dass viele Männer besser gucken als denken können 🙂

  5. Frank Cullmann

    Sozusagen, ein männliches IT-Girl…aber schon ab der Geburt schwul zu sein, das zu wissen und sich dann die gesamten 20 Jahre nicht outen zu können ist schon schicksalhaft…

  6. Guido Illerhaus

    Horst Lukas Kieler du unterstellst ja Tom Daley dadurch, dass ein kleines YouTube-Sternchen ist…..Das ist ganz klar NICHT der Fall.Und wegen mir könnte er noch mehr oben ohne aufreiten???


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close