762893_lookjjep104_9_29_0234.jpg.CROP.cq5dam_web_1280_1280_jpeg

Wo laufen sie denn?

Wer zeigt die angesagten Serien zum besten Preis?

von Klaus Braeuer

Bis vor kurzem gab es bei der Online-Videothek von ProSiebenSat.1 „Maxdome“ eigens eine queere Rubrik, doch die hat man abgeschafft und rund 400 Titel von Pro-Fun und Salzgeber gelöscht. Bekundungen des Unternehmens, das habe nichts mit einer stärkeren Ausrichtung auf Familien oder gar mit Homofeinlichkeit zu tun, konnten die Wut vieler Kunden nicht besänftigen (MÄNNER-Archiv).

MÄNNER hat die gängigen Streamingdienste wie Amazon Prime und Netflix unter die Lupe genommen: Keiner hat ein gesondertes Angebot für queere Wünsche. Auch bei der Aktualität der Filme hapert es beträchtlich: Keiner der Dienste zeigt Kinohighlights aus den beiden letzten Jahren bzw. sie sind bei Amazon Prime nicht im Abo inbegriffen. Vielleicht ist das der Grund, warum in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern der Anteil der Haushalte mit Bezahlfernsehen – rund 18 Prozent – bislang eher gering ist.

 

Serien

Rob James Collier (Foto: Downton Abbey/ITV)

AMAZON PRIME

„The Night Manager“, „Downton Abbey“(Interview mit dem bösen Butler – MÄNNER-Archiv)

Preis: Kostenfreies Probeabo für 30 Tage möglich, Abogebühr für Amazon Prime (inkl. Video) für 49,00 EUR im Jahr / Studenten: 29,00 EUR. Flexibel und unabhängig vom jährlichen Prime-Abo gibt es eine Video-Flatrate. Alleinstehend für 7,99 EUR: monatlich kündbar.

Der Originalton eher selten vorhanden. Es werden nur wenige Geräte unterstützt.

NETFLIX

„Grace & Frankie“ (Foto), „House of Cards“ etc.

Preis: Erster Monat kostenlos. Basis für 7,99 EUR, Standard für 9,99 EUR, Premium für 11,99 EUR im Monat.

Der Zugriff ist von mehreren Geräten aus möglich.

WATCHEVER

„The Walking Dead“ (Zombies machen Politik – MÄNNER-Archiv), „Mad Men“  etc.

Preis: Kostenloser Probemonat. Flatrate für 8,99 EUR im Monat. Gelegentlich gibt es Spezialangebote wie drei Monate zum Preis von einem.

Hier gibt’s viele Filme im Originalton und in HD.

SKY ONLINE

„Game of Thrones“, „Looking“ etc.

Preis: 9,99 EUR im Monat (überwiegend Serien) Sky Online Cinema: 14,99 EUR im Monat (überwiegend Spielfilme und Blockbuster).

Das Tagesticket „Supersport“ ist für Sportevents sehr teuer.

Der ausführliche Vergleich der Streamingdienste steht in MÄNNER 6.2016.

Titelbild: Looking/HBO


4 Kommentare

  1. Lars Kyapulsé Metze

    Leichtfüßiger Artikel. Hätte mir bei der Sparte, die diese Zeitung bedient. zwei Worte mehr zur Anzahl LGBTTIQ-Serien/Filme je Anbieter gewünscht – egal, ob extra ein ‚Kanal‘ dafür eingerichtet ist oder nicht.


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares