VATTER UNSER: Trockenübung

MÄNNER-Fitnesscoach Jens Vatter hilft beim Seepferdchen-Diplom

Beim Schwimmen kommt es auf eine gute Wasserlage und Körperspannung an. Gerade das Körperzentrum, das sogenannte Core, benötigt Stabilität und Kraft. Führe alle Übungen erst langsam und kontrolliert durch; wenn Du stabil genug bist, kannst Du das Tempo bzw. die Zahl der  Wiederholungen einfach erhöhen.

T-Liegestütz

Ausgangsposition ist das Körperbrett im Stütz mit gestreckten Armen und Beinen, den Oberkörper stabil und gerade halten mit Spannung in Bauch und Rücken.

Körper absenken in den Liegestütz, dabei die Ellbogen eng am Körper führen, Schulterblätter bleiben nach hinten unten gezogen; Bauch, Hintern und Rücken angespannt.

Körper durch Strecken der Arme wieder nach oben drücken, dabei auf die rechte Seite aufdrehen, den linken Arm nach oben führen.

In der T-Position den oberen Arm Richtung Himmel strecken, der Körper bildet ein T. Der Oberkörper bleibt dabei angespannt – eine gerade Linie von den Schultern bis zu den Fersen durch den Körper beibehalten. Für Fortgeschrittene: Das obere Bein ebenfalls abheben, auf Stabilität in Schultern und Rumpf achten, Pospannung nicht verlieren.

Zurück in die Ausgangsposition, zur anderen Seite wiederholen, und dann: acht bis 12 Wiederholungen pro Seite.

Warum das „Schiffchen” wichtig fürs Training ist – steht in MÄNNER 6.2016

Fotos: www.norbert-mispelbaum.de


8 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close