Wir mögen unsere schwulen Gäste

Die Hotelkette antwortet gelassen auf einen Boykottaufruf

Die Aufregung ist groß. Die „American Family Association” (AFA), eine Organisation, die für ihre homophoben Boykott-Kampagnen bekannt ist, ruft dazu auf, Druck auf die Hotelkette Hilton zu machen. Der Grund: ein schwules Paar in einem Bett in einem Hilton Hotelzimmer. Die beiden Kerle sind das Anzeigenmotiv mit dem Hilton unter anderem in der New York Times und im Reisemagazin Travel + Leisure mit dem Slogan „Stop Clicking Around” für sich wirbt. Besonders Letzteres scheint die AFA zu erregen: „Hilton Worldwide hat viele Leser mit einem Anzeigenmotiv schockiert, das zwei Männer zusammen in einem Bett zeigt”, schreibt die Organisation auf ihrer Webseite.

Hilton-May-2016-360x480

„Wenn Hilton einfach zwei Männer gezeigt hätte, die Tennis oder Karten spielen, oder zusammen essen, wäre das vernünftig gewesen. Travel + Leisure ist kein Magazin, das sich nur an homosexuelle Leser wendet, sondern liegt in vielen Wartezimmern oder Autowerkstätten aus.” Die Organisation ruft dazu auf, Hilton dazu zu zwingen, die Anzeige zurückzuziehen. Das sieht der internationale Konzern anders. Kasey O’Leary, Senior Director, Hilton HHonors & Loyalty Marketing, Hilton Worldwide, antwortete der AFA: „Hilton Worldwide ist eine Firma, die international denkt und ganz verschiedene Märkte weltweit bedient. Wir sind stolz darauf, auch in unserer Werbung abzubilden, wie viele unterschiedliche Menschen bei uns willkommen sind.” Die Kampagne wird mit dem Motiv und einem Werbespot, in dem das selbe Paar vorkommt, fortgesetzt.

Und jetzt lasst uns über den schönsten Ort für eure Flitterwochen reden!

Es ist nicht das erste Mal, das Hilton sich in ihrer Werbung speziell an ihre LGBTI-Gäste wenden. 2007 gab es eine Anzeige mit „Er” und „Er”-Handtüchern auf einem Handtuchhalter und schon 2014 gab es unter der Headline „Seien Sie das Paar, dessen Flitterwochen nie enden.” ein erstes schwules Paar in den Anzeigen des Unternehmens. Als im letzten Jahr in den USA die Ehe geöffnet wurde (MÄNNER-Archiv), schrieb Hilton Worldwide auf ihrer Facebook-Seite: „Um eine weise Frau zu zitieren (gemeint war Beyonce): Wenn man jemanden liebt, sollte man das mit einem Ring verdeutlichen. Das heutige Urteil des Obersten Verfassungsgericht, macht es möglich, dass das nun endlich alle unsere Gäste tun können. Und jetzt lasst uns über den schönsten Ort für eure Flitterwochen reden!”

Bild: Hilton

Hier der Spot:


17 Kommentare

  1. Benne Konik

    Mein Gott sind die in den USA verklemmt, deswegen ist es für mich ein Grund dort kein Urlaub zu machen. Die Leben wirklich noch in der Steinzeit, wir leben im 21. Jahrhundert und da sollte sowas kein Problem mehr sein.

  2. M Anne Müller

    DINKS sind ja bekanntlich die begeehrteste Zielgruppe, und auch eine, die sich das Hilton am ehesten leisten kann. Wäre sehr unvorteilhaft diese vor den Kopf zu stoßen, bin da ganz bei Tim.


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close