20160719_aidsconference2016_19july_0058-x2_800x450

Schämst du dich, weil du positiv bist?

Hoch emotionaler Moment bei der 21. Internationalen AIDS-Konferenz

Seit Montag findet bis zum 22. Juli findet in Durban in Südafrika unter dem Motto: „Access Equity Rights Now”  – „Zugang für alle – Gerechtigkeit jetzt!” die 21. Internationale Aids-Konferenz statt. Die Teilnehmer der Deutschen AIDS-Hilfe berichten, dass es bei der morgendlichen Plenarsitzung zu einem emotionalen Moment kam. Edwin Cameron, offen schwuler und HIV-positiver Verfassungsrichter in Südafrika und LGBTI- und HIV- Aktivist hielt einen Vortrag über seinen und Afrikas Kampf gegen HIV und AIDS. Er sprach über Zukunft und Vergangenheit der Therapie und verwandelte das in  ein Plädoyer für den Zugang zur HIV-Therapie für alle Menschen, gegen Stigmatisierung und für die Menschenrechte der am stärksten betroffenen Gruppen. „Wir bitten nicht um Toleranz”, sagte er. „Wir fordern unser Recht ein, zu leben, wie wir sind.”

Cameron widmet zum Abschluss die Konferenz den Schwulen, den Sexarbeiter_innen, den Trans*-Menschen, den Frauen und allen anderen Menschen, die in besonderem Maße von HIV betroffen sind.

Am Ende seiner Rede erzählt er von seinem Patensohn, den er mit seinem Partner aufgenommen hat. Sello Andy Morobi war damals 12, seine Eltern waren an AIDS gestorben, er selbst war HIV-positiv und erhielt keine Medikamente.  „Und schauen Sie, wer jetzt hier neben mir steht!”, sagt Cameron, während ein groß gewachsener junger Mann neben ihn ans Redepult tritt. Auf den großen Leinwänden werden parallel Familienbilder gezeigt. „Schämst du dich, weil du HIV-positiv bist?”, fragt Cameron seinen Ziehsohn. „Dann würde ich nicht hier stehen!”, sagt der junge Mann, ein Nachwuchsaktivist in den Fußstapfen seines berühmten Vaters. Cameron widmet zum Abschluss die Konferenz den Schwulen, den Sexarbeiter_innen, den Trans*-Menschen, den Frauen und allen anderen Menschen, die in besonderem Maße von HIV betroffen sind. Südafrika ist eines der am schwersten von HIV betroffenen Länder der Welt. (MÄNNER-Archiv)

Text: Paul Schulz/DAH Foto: International AIDS Society/Abhi Indrarajan


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close