Ausgezeichnet verliebt

Der LGBTI-Kurzfilm "Vor deiner Tür" gewinnt einen christlichen Preis für Youtuber. Schön!

Das Zentrum für angewandte Pastoralforschung aus Bochum hat am Wochenende die Preisträger des diesjährigen Youtuber-Nachwuchswettbewerbs „1’31” ausgezeichnet. Der mit 5000 Euro dotierte Preis wurde im Rahmen der bei den Kölner VideoDays vergeben und ging an „Vor deiner Tür”. Der erzählt in unter zwei Minuten davon, wie verwirrend, aufregend und schön es ist, frisch verliebt zu sein, an zwei überraschenden Beispielen.  Jurypräsident Matthias Sellmann begründet: „Die kreative Machart des Films, die überraschende Wende zum Schluss und die überaus unaufgeregte Behandlung des Themas hat die Jury überzeugt.” Das Schönste: „1’31” ist ein christlich inspirierter Preis, man kann also davon ausgehen, dass die Filmemacher für ihr hübsches, kleines Werk auch Gottes Segen haben. Insgesamt hatten sich über 500 FilmemacherInnen zwischen 14 und 24 Jahren um den erstmals ausgeschriebenen Preis beworben. Auch das Motto für das nächste Mal im nächsten Jahr gibt es schon. Es lautet „ungeschminkt”. Dragqueens fallen also aus. Ihr wollt mehr kurzes über die erste Liebe? Bittesehr (MÄNNER-Archiv).

Bild: 5oclockcreativity


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close