Amini_Fonua_

Dieser Schwimmer weiß, wo alle hinsehen

Der offen schwule Olympia-Teilnehmer Amini Fonua setzt sich für LGBTI-Sichtbarkeit ein. Mit seinem Hintern.

UPDATE: Als Protest gegen einen Artikel des US-Magazins „Daily Beast”, in welchem der Journalist Nico Hines Olympia-Athleten auf Grindr gestalkted und geoutet hatte (MÄNNER-Archiv), hat sich Amini Fonua erneut von hinten gezeigt. Diesmal aber ohne die im Artikel erwähnte Badehose. Das Foto findet sich ganz unten in der Fotogalerie.

 

Der aus Rio stammende offen schwule Schwimmer Amini Fonua hat eine ganz eigene Methode gefunden, um sich für die Sichtbarkeit von LGBTI im Rahmen der Olympischen Spiele einzusetzen: Im Rahmen seiners Trainingsprogramms für die Spiele trug er Tag für Tag einen besonderen Eyecatcher: Eine Badehose, die auf der Rückseite das Logo des „Los Angeles LGBT Center” ziert. Fonua hat das Schmuckstück vor drei Jahren bei einem Beach-Volleyball-Wettbewerb gewonnen. Damals hieß das Zentrum noch „L.A. Gay & Lesbian Center”.

„Es gibt im Schwimmen nicht sehr viel Vielfalt.”

„Ich habe die Badehose jeden Tage bei meinem Training für Rio getragen”, erklärte der 26-jährige gegenüber dem Onlinemagazin Vanguard Now, „denn es gibt im Schwimmen nicht sehr viel Vielfalt. Es ist eine kleine Erinnerung an alle anderen und an mich selbst, dass ich anders bin und stolz darauf bin, ander zu sein.”

Dive Practice

A post shared by Amini Fonua (@aminifonua) on

 

Auf die Frage, ob es für ihn wichtig sei, ein offen schwuler olympischer Sportler zu sein, erklärte Fonua: „Es bedeutet mir sehr viel. Ich glaube, dass es die Athleten, die offen schwul, lebisch, bi oder trans sind, ein wirklich machtvolles Zeichen setzen. Allen anderen hier in Rio sage ich: Wenn man hier ist und queer und präsent ist, macht man wirklich einen großen Unterschied.”

Leider können wir Euch kein Bild von Fonua in seiner „Gay & Lesbian”-Badehose anbieten. Er trägt die Hose nämlich nicht zu den Spielen selbst – was vermutlich damit zusammenhängt, dass sichtbare politische Messages bei der Olympiade nicht erlaubt sind und zu Ausschlüssen führen können. Dafür haben wir ein paar hübsche Fotos aus seinem Instagram-Profil zusammengestellt.  Wer eine Schwäche für Schwimmer hat, dem legen wir außerdem noch Marcelo Chierighini, unseren gestrigen Instagrammer Of The Day nahe (MÄNNER-Archiv).

Turning into a promo heaux #metamorphosis

A post shared by Amini Fonua (@aminifonua) on

 

3 trash bags

A post shared by Amini Fonua (@aminifonua) on

 

Lifeguard Papi 📷 by @brianthezebra

A post shared by Amini Fonua (@aminifonua) on

 

Sneak Peek 🌊 📷 By @brianthezebra

A post shared by Amini Fonua (@aminifonua) on

 

60 ft cliff jump #KaLae #DoAsTheLocalsDo #IslandBoy

A post shared by Amini Fonua (@aminifonua) on

 

Rise n Grind 🏊🏽 #instagay

A post shared by Amini Fonua (@aminifonua) on

 

 

Fotos: Amini Fonua/Instagram


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close