Erste Schritte in ein neues Leben

Angel Colon überlebte das Massaker von Orlando. Jetzt kann er wieder laufen.

Angel Colon beschrieb das Massaker von Orlando (MÄNNER-Archiv) bei einer Pressekonferenz so: „Wir begannen zu laufen, aber ich wurde drei Mal am Bein getroffen. Ich versuchte aufzustehen, aber alle rannten durcheinander. Sie trampelten über mich und die Knochen in meinem linken Bein wurden gebrochen. So konnte ich überhaupt nicht mehr laufen. Er blieb liegen während weitere Menschen auf ihn traten. Der Attentäter Omar Mateen schoß auf jeden, der um Angel herum auf dem Boden lag, um sicherzugehen, dass sie tot waren. „Er zielte auch auf meinen Kopf, traf aber glücklicherweise nur meine Hand. Der zweite Schuß zerschmetterte Colons Hüfte. „Ich zeigte keine Reaktion, damit er nicht merkt, dass ich noch lebe.”

Nun hat er ein Video geteilt, das zeigt, wie er, mehr als zwei Monate nach dem Attentat, die ersten selbstständigen Schritte macht.

Es dauerte einige Zeit, bis er sich öffentlich äußern wollte, aber dann begriff er „das alle wissen müssen, was passiert war.” 49 Menschen starben, 53 wurden verletzt, unter ihnen auch Angel. Ein Polizist rettete ihm das Leben, in dem er ihn aus dem Club schleifte, wobei Angels Beine weiter zerschnitten wurden, weil der Boden voller Glasscherben waren. Er benutzte in den letzten zwei Monaten seinen Facebook-Account dazu, die Welt über seinen Genesungsprozess zu informieren und alle mit seiner grundpositiven Einstellung zu überraschen. Nun hat er ein Video geteilt, das zeigt, wie er, mehr als zwei Monate nach dem Attentat, die ersten selbstständigen Schritte macht. Es sind nur ein paar, aber wer sich nicht mit ihm freuen kann, hat wohl kein Herz.

Video: Angel Colon/Facebook, Foto: Twitter 


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close