IMG_3202

„Spiel mit in unserem Team!“

Dating-APP Scruff unterstützt queere Gemeinde in Brasilien

Um die über 50 out auftretenden Athleten der Olympischen Spiele von Rio zu ehren und um die brasilianische LGBTI Community zu unterstützen, hat die queere Dating App SCRUFF (mit mehr als 10 Millionen Mitgliedern weltweit) eine Kampagne in Rio begonnen, die sich für Toleranz einsetzt und Vielfalt sichtbar macht.

Olympia

„Gerade in der letzten Zeit gab es in den letzten Monaten einen dramatischen Anstieg der homophoben Gewalt in Brasilien mit einer stark gestiegenen Zahl an Übergriffen und Anschlägen und sogar Morden“, teilt das Unternehmen mit (das jetzt von Hornet Konkurrenz bekommt – MÄNNER-Archiv). „In einer international immer homophober werdenden Welt ist es ein besonderer Mut der Athleten, für ihre Länder geoutet anzutreten. Und selbst die ungeouteten Athleten wurden in versuchtem Rufmord durch einen US-amerikanischen Journalisten (MÄNNER-Archiv), der eigentlich freiheitliche Werte besitzen sollte, ohne Einverständnis an die Öffentlichkeit gezerrt und das teils von Ländern, in denen Homosexualität mit der Todesstrafe bedroht ist.“

Olympia

SCRUFF hat nun eine Kampagne entwickelt, die mit den Hashtags #JogueNoNossoTime (#PlayOnOurTeam) arbeitet. Dafür wurde das SCRUFF Olympia-Logo entwickelt ebenso wie Medaillen, die mit den Regenbogenfarben verziert sind. Die Initiative wurde weltweit gestartet und in die Sprachen Englisch, Portugiesisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und
Arabisch übersetzt. (Rückblick auf 5 Jahre Scruff – MÄNNER-Archiv)

Olympia
In Rio selber wurde die Kampagne an den schönen Stränden von Copacabana, Ipanema und Leblon durch persönliche Hosts sichtbar, die an Touristen wie Einheimische die entwickelten Gadgets verteilten. So wurde in Rio die Bezahlversion PRO kostenlos an jeden vergeben, der die App dort lädt, sowie im Umkreis von 50 km wurde diese freigeschaltet. (Dieser schwule Schwimmer setzt sich mit seinem besten Stück für LGBTI-Sichtbarkeit ein – MÄNNER-Archiv.)
SCRUFF hat kontinuierlich die LGBTI-Community unterstützt, indem sie überall auf der Welt kostenfreie Werbung an gemeinnützige Vereine zur Verfügung stellt, die der Community helfen, so auch in Rio und ganz Brasilien. Weltweit wurden auf diese Weise Banner, sogenannte BenevolAds, nach Angaben des Unternehmens im Wert von mehr als 5 Millionen US$ kostenfrei vergeben.

Fotos: Scruff


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close