Gloria-Gaynor_640x345_acf_cropped

Streifenbeamter in Karaoke-Laune

Die Interpretation eines schwulen Klassikers wurde in kürzester Zeit zum Internet-Hit.

Einen ungewöhnlichen Ausgang fand ein Abend in der Waterloo Bar, der ältesten schwulen Kneipe Glasgows: Nachdem wegen eines Streits vor dem Lokal die Polizei angerückt war und die vier zuständigen Beamten die Gäste eines Karaoke-Events vor Ort zum Vorfall befragt hatten, gelang es der Veranstalterin, einen der Polizisten zu einer kleinen Showeinlage zu bewegen.

Die nicht uncharmante Gesangsnummer, die der Beamte namens John vor den Augen des gut angeschwipsten Waterloo-Publikums zum schwulen Klassiker „I Will Survive” von Gloria Gaynor hinlegte, kam bei den Gästen offensichtlich ziemlich gut an: „Er wollte eigentlich nur eine Strophe singen”, erinnert sich Katie Boyle, die Organisatorin des Abends. „Aber das Publikum war so begeistert, dass er weitermachte. Er war wirklich gut und hatte alle Bewegungen drauf.”

 

Sichtlich amüsiert von dem Auftritt waren aber nicht nur die Gäste des Karaoke-Abends. Das Video, das einer der Besucher von dem Auftritt gemacht hat, wurde bei Facebook fast eine Million Mal geklickt. Darüber hinaus hat der Erfolg des Filmchens inzwischen sogar Frau Gaynor selbst auf den Plan gerufen. Die ließe es sich nicht nehmen, es auf ihrer Facebook-Seite mit dem Kommentar: „“I love this!” zu posten.

Die Schotten selbst dürfte die ganze Sache allerdings wenig überraschen, hat ihre Polizei doch sowieso den Ruf, gerne eine Show hinzulegen: Bereits im Mai beteiligten sich Beamte am von der New Yorker Polizei gestarteten „Running Man Challenge”und tanzten vor dem Edinburgh Castle. In Zeiten, in denen die Kollegen anderer Länder (wie unter anderem zuletzt der Türkei) vor allem durch Gewaltanwendung von sich Reden machen (MÄNNER-Archiv), scheint sich die schottische Beamten nicht ganz zu unrecht die Arbeit am eigenen Image zur Aufgabe gemacht zu haben.


1 Kommentar


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close