1920

20.000 Stimmen für die Ehe-Öffnung

Nordirland kämpft weiter für LGBTI-Rechte

62,1 Prozent der Menschen in der Republik Irland stimmten letztes Jahr für die Öffnung der Ehe. Ihre Brüder und Schwestern in Nordirland sind noch nicht ganz soweit. Denn die radikal-protestantische Partei DUP hat bereits zum fünften Mal ein Besorgnis-Veto einlegt  (Irlands Konservative stoppen Eheöffnung – MÄNNER-Archiv). Sie blockiert damit die Inkraftsetzung des neuen Gesetzes – das mit 53 zu 51 Stimmen verabschiedet worden war – und appelliert an die traditionellen Werte der Familie. Aus diesem Grund wurde zur heutigen Tagung der Nordirland-Versammlung in Stormont eine von der Onlineplattform The Gay Say ins Leben gerufene Petition eingereicht, die die Legalisierung der Gleichgeschlechtlichen Ehe fordert. Dafür unterzeichneten 20.000 Menschen.

„Es wird Zeit für die Versammlung, die öffentliche Meinung zu akzeptieren“

„Diese 20.000 Stimmen stehen nur für einen Bruchteil der Befürworter der gleichgeschlechtlichen Ehe. Auch beim diesjährigen Pride gingen Zehntausende auf die Straße und machten sich für die Gesetzesänderung stark. „Es wird Zeit für die Versammlung, die öffentliche Meinung zu akzeptieren und die Rechte der LGBTI Community anzuerkennen“, sagt Gerry Carroll von der People Before Profit Alliance gegenüber der Onlineplattform The Gay Say. Caroll selbst ist Mitglied in der Nordirland-Versammlung und überreichte die Petition heute dem Gremium. „ Ich freue mich, die Stimmen von 20.000 Menschen in das Herz der Versammlung tragen zu dürfen, dorthin, wo sie oft ignoriert werden“, so Caroll weiter.  

Foto: Getty Images

Foto: Getty Images

Unterstützung bekam er außerdem von Demonstranten, die sich heute auf den Stufen vor dem Gebäude versammelten. Auch Prominente wie LGBTI-Aktivist Peter Tatchell und der Sänger von Frankie Goes To Hollywood, Holly Johnson, unterstützten die Petition im Vorfeld. Man darf hoffen, dass dieser Feldzug nun endlich den Sieg für die LGBTI-Community in Nordirland bedeutet.

www.thegaysay.com

Foto: The Atlantic


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close