jamala

Der ESC 2017 findet in Kiew statt

Die EBU sagt, "die moderne Metropole ist ein sehr würdiger Austragungsort"

Noch am Donnertstag hatte die Europäische Rundfunkunion sich bedeckt gehalten. (MÄNNER-Archiv) Auf eine Nachfrage von MÄNNER wegen widersprüchlicher Berichterstattung russischer Medien antwortete man uns: „Wir arbeiten mit der nationalen Sendeanstalt in der Ukraine noch daran, im Detail zu klären, welche Stadt Austragungsort des ESC 2017 sein wird. Es ist die wichtigste Entscheidung in Bezug auf den Wettbewerb überhaupt und wir wollen und werden uns die Zeit nehmen, sie in Ruhe und bedacht zu treffen.”

Die Hauptstadt der Ukraine ist eine moderne Metropole, mit einer reichen Geschichte

„Auf Grundlage dieses Gedankens, haben wir keinerlei Eile, eine Gewinnerstadt bekanntzugeben. Können aber versichern, dass wir das Ergebnis unserer Entscheidung veröffentlichen werden, sobald es eins gibt. Bitte schauen sie regelmäßig auf der Webseite der EBU oder folgen sie uns in unseren Social Media-Kanälen. Dort werden Updates veröffentlicht.“ Es ist immer schön, wenn man auf neue Infos nicht zu lange warten muss. Vielleicht deswegen gibt die EBU heute auf ihrer Webseite und ihren Social-Media Kanälen bekannt: „Wir freuen uns SEHR darüber, bekanntgeben zu können, wie die Gastgeberstadt des ESC 2017 heißt: KIEW. Die Hauptstadt der Ukraine ist eine moderne Metropole, mit einer reichen Geschichte und hat bewiesen, dass sie ein wunderbarer und sehr würdiger Gastgeber sein wird.”

Foto: EBU

Hier der Siegertitel von 2016, Jamala mit „1944”


1 Kommentar


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close