Der heißeste Mathelehrer der Welt

27-jähriger Italiener Pietro Boselli verdreht Studenten den Kopf

Im Früjahr 2015 veröffentlichte People eine Story über Arief Azli, der am University College London (UCL) Mathe studiert. Als er merkte, dass sein attraktiver Lehrer der gleiche Mann ist, der in der neuen Werbekampagne der Fitnessstudiokette Equinox dabei ist, postete er diese Erkenntnis auf Facebook. Und setzte damit einen unglaublichen Medienhype in Gang, inklusive schwule Presse. Auch deshalb, weil die Filme von Equinox vorzugsweise „queere“ Situationen zeigen.

Screenshot vom Facebook-Post von ....

Screenshot vom Facebook-Post von Arief Azli.

Anfangs waren es die britischen Zeitungen, die die Geschichte vom „Doppelleben“ des 27-jährigen Italieners Pietro Boselli aufgriffen, vermutlich, weil der Mathematikdozent aus Brescia – mit Doktortitel! – in London unterrichtet. Es gab keine englische Zeitung, die die Instagram-Fotos von Boselli nicht nachdruckte; die Zahl seiner Instagram-Follower schoss daraufhin spontan nach oben. Inzwischen sind es über 498.000. (Bei Instagram findet man bekanntlich viele sexy Exemplare, manchmal auch im Doppelpack – MÄNNER-Archiv)

Plötzlich war er der „hottest math teacher in the world“ und wurde als „smoking hot“ gehandelt. Bald sah sich Boselli gezwungen, zu seinem Nebenjob als Model Stellung zu beziehen. Was er in einem niedlichen kleinen Video-Interview im Büro seiner Agentur Models1 tat: „Ich liebe es, an einem Tag auf einer Konferenz für Mathematiker mit absolut hochkarätigen Akademikern zusammen zu sein, und am nächsten Tag mit all den Modemenschen abzuhängen.“ (Dieser Mann ist das erfolgreichste deutsche Plus-Size-Model – MÄNNER-Archiv)

Wie er daneben seine Mathematikaufgaben macht, bleibt bislang sein Geheimnis

Letzteres tut er besonders gern mit anderen Italienern im Gym, was er dann wiederum auf YouTube postet – als perfekter Lehrer zeigt er dort, wie man seinen Körper in die perfekte Form bringt

Im Fall Boselli heißt das, er trainiert jeden Tag zweimal. Wie er daneben seine Mathematikaufgaben macht, bleibt bislang sein Geheimnis. Aber wie’s scheint, schafft er diese Aufgaben genauso locker wie seine doppelten Work-outs. Am UCL unterrichtet er jedenfalls schon seit fünf Jahren, ohne Beschwerden von Studenten oder Kollegen.

Pietro Boselli in der 2015 Equinox-Kampagne. (Foto: Equinox)

Pietro Boselli in der 2015 Equinox-Kampagne. (Foto: Equinox PR)

Es dauerte nicht lange, bis die britische Homopresse auch auf ihn aufmerksam wurde und die berühmten Bilder ebenfalls postete, angefangen mit der „queeren“ Equinox-Kampagne und dann mit deutlich mehr Nacktmaterial und Zoom auf den Schritt. Was den LGBT-Kollegen in den USA auffiel, die das gleiche taten, wieder und wieder. Und dabei auch seinen „lifelong friend“ zeigten, einen Mann namens Carmelo.

Pietro Boselli und sein "lebenslanger" Freund Carmelo.

Pietro Boselli und sein „lebenslanger“ Freund Carmelo. (Quelle: Instagram/Pietro Boselli)

Nachdem die Story sich beinahe schon wieder beruhigt hatte – wir möchten uns nicht vorstellen, was bei UCL in der Mathefakultät im April los war – schoss das schwule OUT-Magazin nochmal nach, mit den allerneuesten Bildern einer Unterwäschekampagne des Labels Charlie, wo Boselli unter dem Motto „headmaster“ mitwirkt – also als „Oberlehrer“ mit stylischer Nerdbrille und noch stylischeren Strumpfhaltern. Eine klare Anspielung auf seinen Job bei UCL. Die Firma kann sich sicher sein, dass ihre „Show Me Your Charlie“-Höschen maximale Medienaufmerksamkeit bekommen, bei Homos und Heteros.

Pietro Boselli als Oberlehrer ("headmaster") in der neuen Kampagne der Unterhosenfirma Charlie (Foto: Charlie)

Pietro Boselli als Oberlehrer („headmaster“) in der neuen Kampagne der Unterhosenfirma Charlie (Foto: www.charliebymz.com)


3 Kommentare

  1. Bernhard Kreiner

    bei sexualkunde oder sowas hören alle zu und sex hat ja auch mathematische teile wenn nder nächste grindr boy 12 km weit weg wohnt wie lange braucht man mit dem zug dahin und wie schnell ging es mit dem auto oder zufuss


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares