Kylie und Dolly für die Eheöffnung

Die beiden Superstars sagen in Australien "Say I Do Down Under"

Kylie Minogue, Dolly Parton und viele andere Prominente unterstützen ein Kampagne, die sich für die Eheöffnung in Australien einsetzt. Das ist auch nötig, denn der konservative Premiermninister Malcolm Turnbull hat es immer noch nicht geschafft, sich mit der Opposition auf einern Kompromiss zu einigen. Er will unbedingt eine Volksabstimmung über Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Paaren herbeiführen, die bis 200 Millionen Dollar kosten könnte und von ihren Gegnern nicht nur als wahnsinnig teuer, sondern auch komplett unnötig eingestuft wird. Die Mehrheitsverhältnisse in der australischen Bevölkerung sind klar: Über zwei Drittel aller Australier sind für die Eheöffnung und ein Gesetzentwurf der Labor Partei könnte einfach im Parlament verabschiedet werden. (MÄNNER-Archiv)

Er setzt sich mit ganzer Kraft für LGBTI-Rechte in Australien ein.

Deswegen haben vor der letzten Entscheidung über die Volksabstimmung in diesem Monat viele Promis ihre Unterstützung die „Say I Do Down Under“ („Sag Ich Will in Australien“)-Kampagne öffentlich gemacht. Geleitet wird die Kampagne von jemandem, der viel vom Heiratenwollen und noch mehr von Kylie versteht: Joshua Sasse, dem Verlobten von Ms. Minogue. Der es sehr ernst meint (MÄNNER-Archiv). Kylie berichtet: „Er setzt sich mit ganzer Kraft für LGBTI-Rechte in Australien ein. Einfach, weil er einfach nicht begreifen kann, dass die Eheöffnung in Australien wirklich immer noch ein Problem ist. Und natürlich bin ich da ganz bei ihm. Wir können es nicht erwarten, dass sich da endlich etwas tut.“

#lovers!! ARE YOU WITH US at @SayIDoDownUnder yet? #follow ? #loveislove @joshuasasse ?

Sasse begründet sein Engagement so:“Warst Du schon mal verliebt? Bist Du gerade verliebt? Kannst Du dir vorstellen, Dich mal zu verlieben? Dann stell Dir jetzt zusätzlich vor, dass deine Regierung dich deinen Lieblingsmenschen dann nicht heiraten lässt. Den oder die eine/n. Ich war vor einigen Monaten geschockt, als ich herausfand, dass gleichgeschlechtliche Paare in Australien immer noch nicht heiraten dürfen. Um die Verfassungsänderung, die wir brauchen, herbeizuführen, ist noch viel Arbeit nötig. Aber so nah wie jetzt waren wir der Sache noch nie. Lasst uns unsere Stimmen öffentlich erheben und die Änderung unterstützen. Besorgt euch unser T-Shirt. Zeigt, woran ihr glaubt. Unterstützt Australians 4 Equality, einen Zusammenschluß von Organisationen , die sich für die Eheöffnung einsetzt. Sagt: ‚I DO‘ DOWN UNDER‘.“ Minogue unterstützte ihren Kerl mit einem Tweet „Bitte alle weiterverbreiten und retweeten. Gebt die Liebe weiter! #sayidodownunder“. Außerdem teilte sie ein Foto auf dem Sasse, sie und Country-Superstar Dolly Parton für die Kampagne zu sehen sind. Kylie dazu: „Ich habe Dolly gestern zum ersten Mal getroffen. Sie ist das reine Licht.“

Foto: SayIDoDownUnder


2 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close