Sinnlich-sündiges Stuttgart

MÄNNER lädt Dich ein zur Gay Edition von "Affairs"

„Ich stand das erste Mal im Alter von sechs Jahren hobbymäßig auf der Bühne. Zunächst hauptsächlich mit Clownerie und Zauberei. Dadurch habe ich schon sehr früh kennen und lieben gelernt, was es heißt auf der Bühne zu stehen“, erinnert sich Mirko Köckenberger. (Im Mai war er unser Coverboy – zum MÄNNER-Shop)

Burlesque

Mirko auf dem Cover von MÄNNER 5.2016 (Foto: Lutske Veenstra)

Damit er im Rampenlicht auch problemlos den eigenen und andere Körper in die Höhe heben kann, trainiert Mirko meist an sechs Tagen in der Woche – je nach körperlicher Verfassung. „Training besteht für mich aus einer Mischung zwischen Dehnung, Krafttraining und Handständen.“ Was selbstredend nicht heißen soll, dass der Handstand-Equilibrist– auf strenger Diät ist. „Ich liebe es, zu naschen und das ist komplett in Ordnung, solange ich es nicht übertreibe.“ (Und das tut er nicht, wie sein Instagram-Profil zeigt – MÄNNER-Archiv)

Burlesque

Mikro in Stuttgart auf gepackten Koffern (Foto: Andreas Durm)

Das Ziel ist es immer, eine Nummer zu bringen, die sich von anderen Akrobaten unterscheidet

Der junge Mann mit dem charmanten Lächeln und dem knackigen Hintern beherrscht die „perfekte Kombination aus Kraft, Eleganz und Ästhetik“ – das wird ihm von Kritikern der Artistik attestiert. Zwei Ansprüche stellt Mirko an sich selbst und an seine Nummern: „Ich habe mich hauptsächlich darauf konzentriert, eine Darbietung zu entwickeln die zum einen speziell und zum anderen unterhaltend ist. Das Ziel ist es immer, eine Nummer für die Bühne zu bringen, die sich von anderen Akrobaten unterscheidet. Individualität.“

Die Show wird noch ein Stück lasziver

Derzeit ist Mirko in der Stuttgarter Burlesque-Show „Affairs“ zu sehen. Der Abend verspricht „Künstler, Freaks und Artisten mit atemberaubender Akrobatik, bewegenden Bildern aus menschlichen Körpern und Burlesque at its best mit verführerischen Enthüllungen, kunstvollen Striptease-Szenen und ungeheuer gute Comedy“. In der kommenden Woche, am 22. Oktober, gibt es eine Sonderausgabe, die „Gay Edition“.

Burlesque

Ferkel Johnson ist der Burlesque Host (Foto: Andreas Durm)

Damit will die Friedrichsbau Varieté Theater gGmbH zeigen, dass auch queeres Publikum sehr willkommen ist. „Affairs ist ohnehin schon eine sinnlich-sündige Show“, meint Geschäftsführer Timo Steinhauer. „Zur Gay-Edition gehen wir noch einen Schritt weiter: Die Moderationen werden bissiger, die Show noch ein Stück lasziver und außerdem sind schrille Drag Queens und weitere Gäste an diesem Abend mit von der Partie.“

MÄNNER verlost 2 x 2 Freikarten. Einfach mailen an maenner-leserservice[ät]brunogmuender.com, Stichwort: „sinnlich-sündig“

„Affairs“ läuft nur noch bis zum 29. Oktober. Hier geht’s zur Show:

http://www.friedrichsbau.de/de/31/AFFAIRS.html?event=190

Titelbild: Instagram/Mirko Köckenberger


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close