HIV-Heilung in Sicht

Das Virus ist in einem britischen Studienteilnehmer nicht mehr nachweisbar

Ein britischer Patient könnte der erste Mensch sein, dessen HIV-Infektion durch Medikamente beseitigt worden ist. Wissenschaftler von fünf britischen Universitäten, Oxford, Cambridge, Imperial College London, University College London und King’s College London, haben gemeinsam eine neue Therapie entwickelt, die das möglich gemacht hat. Der 44-Jährige ist einer von 50 Patienten, an denen die neue Methode gerade getestet wird. Das Besondere: auch die bislang so schwierig anzugreifenden „schlafenden” HIV-Depotzellen, werden „geweckt” und beseitigt. Nur so ist eine völlige Entfernung des Virus aus dem menschlichen Körper möglich. Das Virus ist im Blut des Patienten nicht mehr nachweisbar. Sollte das so bleiben, wäre eine Heilungsmethode für HIV gefunden.

Wir stehen dabei noch am Anfang, aber die bisherigen Fortschritte sind bemerkenswert

Mark Samuels, der Leiter des Nationalen Instituts für klinische Studien in Großbritannien sagte gegenüber Medien: „Wir untersuchen im Moment sehr gründlich, ob dies eine Möglichkeit sein könnte, HIV-Infektionen zu heilen. Das ist eine riesige Aufgabe und wir stehen dabei noch am Anfang, aber die bisherigen Fortschritte sind bemerkenswert.” Bislang wird HIV mit einer Anti-Retroviralen-Therapie (ART) behandelt, die das Virus daran hindert, sich innerhalb von bestimmten Zellen zu vermehren. Bestimmte „schlafende” Viren werden von dieser Methode nicht erkannt und deswegen nicht angegriffen. Die neue arbeitet anders. Durch eine Impfung wird der Körper in die Lage versetzt, auch die „schlafenden” Viren zu erkennen, die dann durch ein neues Medikament aktiviert werden und so für ART erreichbar.

Mein letzter Bluttest war vor zwei Wochen und das Virus konnte nicht nachgewiesen werden.

Der Altenpfleger aus London, dessen Testergebnisse so überraschend gut waren, ist begeistert: „Ich habe an der Studie teilgenommen um anderen und mir selbst zu helfen. Es wäre eine riesige Sache, wenn man nach mehr als 30 Jahren etwas gefunden hätte, was Menschen von HIV heilen könnte. Das ich irgendwie daran Teil hatte, wäre unfassbar. Mein letzter Bluttest war vor zwei Wochen und das Virus konnte nicht nachgewiesen werden. Professor Sarah Fidler, die die Studie als betreuende Ärztin begleitet, sagte: „Wir werden die Tests die nächsten fünf Jahren fortsetzen und raten ihm im Moment nicht dazu, seine Medikamente abzusetzen. Aber, abhängig von weiteren Testergebnissen, könnten wir das auch einmal tun.” Lange galt Timothy Ray Brown, der „Berliner Patient”, als der erste Mensch der von HIV geheilt worden war. Der Amerikaner hatte 2006 in einem sehr aufwendigen Verfahren an der Berliner Charité eine passende Stammzellenspende von einem Spender bekommen, der gegen HIV immun war. Allerdings will Steven Yukl, Virusexperte von der University of California in San Francisco, 2011 doch Virusreste in Browns Blut nachgewiesen haben.

Grafik: Imago/Science Photo Libary


35 Kommentare

  1. Antonio Rodriguez

    Mit HIV und PreP, jetzt verdienen die ein dreifachen goldene Nase, weil nicht nur durch HIV Dreier Cocktail, dann PreP mit Truvada, und dadurch die Welt wird fast alle Kondome aufgeben, wird jeder Pharma Konzern die Preise von Medikamente für jegliche sexuelle übertragbaren Krankheit noch teurer machen. Ohne HIV hat PreP keinen Sinn… Wäre wunderbar, aber Kapitalismus hat die Oberhand.

  2. Adam Amlala

    Die pharmaindustrie hat bestimmt schon ein Heilmittel gegen HIV Krebs usw. Gefunden aber womit verdient man mehr geld? Mit einer Pille die, die Krankheit besiegt oder mit 100 Pillen die, die Krankheit nur raus zögern..

  3. Stefan Schulreich

    Da hat der böse Kapitalismus aber viel zu tun tausende Wissenschaftler mit Bestechungsgelder zum Schweigen zu bringen. Nur dass Wissenschaftler praktisch noch nie solche Gelder gesehen haben 😉

  4. Iris Gehrke

    Das stimmt mit Sicherheit!! Deswegen wird die Neuigkeit auch auf einer derartigen Seite veröffentlicht und nicht etwa in „Nature” oder „Sience”. *Grosses Kopfschütteln*

  5. Peter Prinz

    Auf der einen Seite wunderbar auf der anderen Seite ein Startschuss für noch mehr bareback.
    Schade das so viele unvernünftig sind und das Risiko sogar noch einen Kick gibt. Dabei sind ja auch andere Krankheiten übertragbar.

  6. Jan-Christoph Mueller

    Naja…..in der westlichen Welt sind 70-80% der Infizierten schwule Männer……..es sind hauptsächlich Schwule die sich hierzulande mit HIV infizieren. Global gesehen sind aber deutlich mehr Heten infiziert!

  7. Ju Sta

    Vielleicht sollte nicht vergessen werden das es a) Menschen gibt die auf besagtes Medikament nicht reagieren(20%), das dass Medikament alleine schon tödlich sein kann, massive Nebenwirkungen hat und bei AIDS erkrankten Tatsache nicht mehr greift…

  8. Sebastian Kraft-Urbanski

    Da die Pharmaindustrie ihre Preise selber bestimmen kann, ist das „Aluhutschwachsinn”.

    Wenn die Pharmaindustrie ein solches Medikament hätte, könnte sie es teurer verkaufen als das, was zur Zeit gereicht wird.

  9. Julia Garcia

    Ich bin glücklich, dieses Zeugnis mit der Welt zu teilen, weil es viele Zweifel an der Heilung von HIV-Hilfsmitteln gibt, aber jetzt muss ich glauben, dass das Wunder, das ich erhalten habe, für die Welt und die Opfer von HIV-Hilfsmitteln nützlich sein kann. Mein Name ist Julia und bin ein brasilianisches Leben in den Vereinigten Staaten meine E-Mail ist juliagar8816@gmail.com der Kräuterkundige, die mich geheilt seine E-Mail ist Dr.Dimas (davidimas16@gmail.com), verbreiten diese gute Nachricht, weil ich so viele glaube Menschen sind immer noch in Unglauben in trado Medizin. Ich lebte mit dieser tödlichen Krankheit HIV für mehr als 3 Jahre, mein Freund entdeckt, dass wir beide HIV-positiv waren, als er positiv getestet wurde. Wir versuchten mit allen Mitteln, unser Leben mit anti retro viralen Drogen zu leben, trotz dieser Krankheit in unserem Körper waren wir immer unglücklich, bis wir über diesen mächtigen Kräuterkundler (davidimas16@gmail.com), der Heilung porträtiert stolperte. Zuerst waren wir skeptisch, aber mein Mann bestand darauf, es auszuprobieren und fragte einige der Kräuter für uns, und ein paar Wochen nach der Fertigstellung des Prozesses aufgrund dieser Kräuterhilfe helfen, gingen wir zu testen, nachdem wir die Kräuter Für eine Woche nach Anweisung des Arztes, wurden wir mit Freude nach Erhalt der Ergebnisse im Krankenhaus von unserem Hausarzt, der auch betäubt wurde und wurde auch diese selben Kräutermediziner an Patienten, die wiling sind, um es auszuprobieren, Die Rate des Virus In den Körper innerhalb von ein paar Wochen war gesunken, und wir wurden vollständig geheilt .. Der Kräuterkundige erklärte, dass er nicht auf die Welt zu veröffentlichen, weil er im Jahr 2013 abgelehnt wurde, von der internationalen Forschung Team, weil er ein traditionelles Mittel verwendet, um Patienten zu heilen . Das Wichtigste ist für Sie geheilt werden, wenn Sie wissen wollen, über diese Kräuterkundige können Sie ihn kontaktieren und geben Sie es auszuprobieren aus persönlichen Erfahrungen sprechen, gibt es nie einen Schaden in der Prüfung. Die besten Wünsche.


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close