Schiefe Töne im Kino

Dass Florence Foster Jenkins nicht singen konnte, zeigen gleich zwei aktuelle Filme

Gut möglich, dass bis vor kurzem außerhalb von Fachkreisen niemand (mehr) wusste, wer Florence Foster Jenkins war. Damit dürfte nun allerdings Schluss sein, zumindest unter Kinogängern. Bereits vor einem Jahr kam mit „Madame Marguerite oder die Kunst der schiefen Töne“ ein französischer Film in die Kinos, der auf dem Leben der exzentrischen New Yorkerin basierte. Nun folgen gleich zwei weitere Werke, die sich ihrer Biografie widmen. Sowohl „Florence Foster Jenkins“ (seit 24. November) als auch „Die Florence Foster Jenkins Story“ (seit 10. November) erzählen von der reichen Erbin und Mäzenin, die sich selbst für eine begnadete Opernsängerin hielt, obwohl sie in Wahrheit kaum in der Lage war, auch nur einen Ton richtig zu treffen.

Eine filmische Offenbarung ist das nicht, macht aber jede Menge Spaß

Im Spielfilm von Stephen Frears dargestellt von niemand anderem als Meryl Streep, schafft sie es in den 1940ern dank ihres Geldes und der Unterstützung von Ehemann (Hugh Grant) und schwulem Pianisten (Simon Helberg aus „The Big Bang Theory“) sogar bis auf die Bühne der Carnegie Hall. Eine filmische Offenbarung ist das nicht, macht aber jede Menge Spaß. Die Dokumentation des Wahl-Berliners und ECHO-Preisträgers Ralf Pleger (ausgezeichnet für seine Tschaikowsky-Doku – MÄNNER-Archiv) funktioniert als aufschlussreiches Begleitstück, nicht zuletzt weil viele Experten (darunter der ehemalige MÄNNER-Chefredakteur und Musikwissenschaftler Kevin Clarke) das schrille Phänomen Foster Jenkins jenseits der Skurrilität einordnen. Die Bebilderung und vor allem die nachgespielten Szenen sind dagegen verzichtbar. Nicht nur, weil Opernsängerin Joyce DiDonato eben keine Meryl Streep ist.

Titelbild: Florence Foster Jenkins/Constantin Film


2 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close