2_ikea

Sperrt IKEA lesbisch-schwule Seiten?

Unternehmen weist Vorwürfe des LSVD von sich

„Der IKEA-Hotspot sperrt sämtliche lesbisch-schwulen Internetseiten. Deswegen haben sich in den vergangenen Wochen haben immer wieder Menschen an den Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg gewandt. Davon betroffen sind Beratungseinrichtungen wie das Regenbogenfamilienzentrum, Informationsportale und Dating-Seiten. Auf mehrfache Anfrage des Lesben- und Schwulenverbandes seit Ende Oktober 2016 hat die Pressestelle von IKEA bis heute nicht reagiert“, teilt der LSVD heute mit. (In Russland könnte bald ein schwules Paar das Cover des IKEA-Katalogs zieren – MÄNNER-Archiv)

Jörg Steinert, Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg: „Dass Begriffe wie lesbisch und schwul indiziert werden, ist ein Skandal. Wir fordern das Unternehmen auf, diese diskriminierende Praxis zeitnah aufzugeben.“

Erst heute habe der Lesben- und Schwulenverband den Hotspot der IKEA-Filiale in Berlin-Tempelhof getestet. Weiterhin würden alle lesbisch-schwulen Internetseiten geblockt.

Es liegt uns fern, Menschen aufgrund ihrer sexuellen Identität zu benachteiligen oder zu verletzen

Dazu erklärt das Unternehmen auf MÄNNER-Anfrage:

„IKEA ist ein wertebasiertes Unternehmen. Wir nehmen das Thema Diversity & Inclusion ernst, es ist in unseren Werten verankert. Wir sehen in Diversity/Vielfalt eine Bereicherung unseres Unternehmens und der Gesellschaft.

IKEA WLAN mit Filter

Zu den Vorwürfen des Lesben- und Schwulenverbands Berlin-Brandenburg, IKEA habe lesbisch-schwule Internetseiten gesperrt, kann ich Ihnen folgendes mitteilen: Es liegt uns fern, Menschen aufgrund ihrer sexuellen Identität zu benachteiligen oder zu verletzen. Seit einiger Zeit stellen wir unseren Kunden in unseren Einrichtungshäusern kostenloses WLAN zur Verfügung. Hierbei haben wir einen Filter aktiviert, der Seiten mit pornografischen, politisch fragwürdigen und sexuell konnotierten Inhalten bei Nutzung des WiFi blockiert. Dazu gehören mitunter auch Websites, die das Thema sexuelle Orientierung behandeln.“ (Bei der BVG gab es kürzlich ähnliche Probleme – MÄNNER-Archiv)

Um den Filter anzupassen, müssten die gewünschten Webseiten aktiv freigeschaltet werden. Dies würde man nun tun.

Titelbild: IKEA USA


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close