„Keine Achtung vor den anderen”

89-jährige Wienerin warnt in Videobotschaft vor der FPÖ

Bei der Wiederholung der Stichwahl der Bundespräsidentenwahl am 4. Dezember in Österreich wird es knapp. Nicht dass man nach den Erfahrungen aus den USA und Frankreich (MÄNNER-Archiv) noch viel auf Umfragen geben möchte, aber laut Unique Research für ATV und heute.at (18.11.) würden 51 % Van der Bellen wählen, einen Unterstützer der LGBTI-Gemeinde. Geht man nach Gallup (17.11.), gibt eine Mehrheit von 52 % ihre Stimme dem rechtspopulistischen FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer. Der hat bereits deutlich gemacht: „Ich will, dass nur Paare aus Männern und Frauen das Recht haben, in Österreich Kinder zu adoptieren!” (Das ist seit diesem Jahr österreichisches Recht – MÄNNER-Archiv)

Das Schlechtmachen anderer stört mich am allermeisten

Das Kampagnenteam von Van der Bellen hat nun ein Video veröffentlicht, das binnen 22 Stunden über eine Million Mal angesehen und über 26.000 Mal geteilt wurde. „Für mich ist es wahrscheinlich die letzte Wahl“, sagt die 89-jährige Wienerin Gertrude in ihrem eindrucksvollen Video-Statement und warnt davor, den Rechtspopulisten die Stimme zu geben. „Das Schlechtmachen anderer – das stört mich am allermeisten.”

Titelbild: Screenshot


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close