„Was gut und richtig ist“

Microsofts Weihnachts-Werbespot feiert LGBTI und Geflüchtete

Microsofts neuer Weihnachtswerbespot beinhaltet alle die, die es in Donald Trump America schwer haben dürften: Transgender-Teenager, Geflüchtete, Schwule, Lesben, Regenbogenfamilien, Muslime. Das Unternehmen hat sich AktivistInnen aus allen diesen Bereichen gesucht und ihnen für ihre Botschaften eine Plattform gegeben. Die Message des Spots ist sehr einfach: „What’s good and right. – Für die Sachen, die gut und richtig sind“. Dazu gehören für das Unternehmen offensichtlich Vielfalt, Chancengleichheit, Gleichberechtigung und Fürsorge. Eigentlich alles sehr weihnachtlich und überaus christliche Tugenden.

Zur Weihnachtszeit haben wir dieses Jahr eine Gruppe von Menschen versammelt, die die Welt zum Besseren verändern

Trotzdem dreschen konservative Kommentatoren in den USA, seitdem der Spot auf Youtube steht, gnadenlos auf die Macher ein und werfen dem Unternehmen vor, politische Botschaften zu senden. Was es nicht mal leugnet: „Zur Weihnachtszeit haben wir dieses Jahr eine Gruppe von Menschen versammelt, die die Welt zum Besseren verändern“, so ein Unternehmenssprecher. „Dieses Jahr war ein schwieriges für viele und die Nachrichten sind oft beunruhigend negativ. Deswegen wollte Microsoft alle daran erinnern, dass jeder die Welt besser machen kann. Unser Spot zelebriert den Geist der Feiertage: Menschen, die zusammenkommen und das Gute und Richtige in der Welt feiern, das was uns verbindet, statt das, was uns trennt.  LGBTI in der Werbung sind immer eine gute Idee. (MÄNNER-Archiv)

Foto: Youtube/Screenshot


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close