shutterstock_490123300

Erneut homophober Angriff in Berlin

Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen

Wegen erlittener Kopfverletzungen rief gestern Abend ein 19-Jähriger Feuerwehr und Polizei zu seiner Wohnung in Schöneberg. Der junge Mann gab an, dass er zuvor gegen 17 Uhr auf einem Bahnsteig des S-Bahnhofes Tempelhof von einem unbekannten Mann angesprochen und homophob beleidigt worden sei.

Mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus

Als er sich von dem Mann entfernt habe, soll dieser ihm gefolgt sein und ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, wodurch der 19-Jährige stürzte und auf dem Bauch zum Liegen kam. In dieser Lage habe der Unbekannte den Angegriffenen noch mehrfach in den Rücken getreten. Als der Tatverdächtige von ihm abließ, sei der junge Mann geflüchtet und habe von zu Hause aus die Rettungskräfte alarmiert, die ihn mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus brachten, das er nach ärztlicher Behandlung wieder verließ. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die im Juli von der Berliner Polizei veröffentlichte Kriminalstatistik für das Jahr 2015 belegt mit Zahlen, was viele LGBTI in der Hauptstadt längst wissen: Die Anzahl der von Hass auf Lesben, Schwule und Trans* motivierten Straftaten steigt. Insgesamt werden 105 Fälle gelistet, was eine Zunahme um 24 Prozent bedeutet. Auch die Anzahl der Gewaltdelikte stieg von 26 im Vorjahr auf 38 an. Heißt: In mehr als einem Drittel aller Fälle haben die Täter zugeschlagen und ihre Opfer verletzt. Seit 1996 gab es nur 2010 und 2013 mehr polizeibekannte Fälle von Hasskriminalität (MÄNNER-Archiv).

Titelbild: Shutterstock/Anton Gvozdikov


5 Kommentare

  1. Kai Thaeder

    Komisch mir ist Sowas noch nie passiert. Vielleicht sollte man nicht immer unbedingt zeigen das man schwul ist . SORRY aber manche provozieren ja voll das sie schwul sind .Da muß man sich nicht wundern . Aber trotzdem nicht schön was da passiert ist


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares