twitter

„Pulse”-Opfer im Fußballstadion geehrt

Der Orlando City Soccer Club baut sich ein neues Stadion und richtet eine Gedenktribüne ein

Der Orlando City Soccer Club baut sich ein neues Stadion. Die Mannschaft, die im März 2015 ihr Debüt in der Major League Soccer gab und der u.a. der Brasilianer Kaká gehört, will dort im nächsten Jahr spielen. Gründer und Präsident Philip Rawlins freut sich schon auf die Eröffnung, wie er kürzlich bei Twitter mitteilte – besonders stolz ist er auf die LGBTI-Tribüne, die zum Gedenken an die Opfer des Anschlags auf das „Pulse” im Juni errichtet wurde. Das Team hat seine Verbundenheit mit der queeren Community schon im Juni gezeigt, als es ein Spiel den Opfern des Massakers widmete und 100.0000 Dollar für den städtischen „OneOrlando Fund” sammelte.

Attentat laut FBI nicht homophob

Am 12. Juni waren im „Pulse”-Club 49 Menschen erschossen und mindestens 43 verwundet worden. Für das FBI war die Schießerei, die Omar Mateen eröffnet hatte,  kein homophobes Attentat (aufgrund von Auswertungen von Mateens Computer und seiner Kommunikation über elektronische Medien – MÄNNER-Archiv) Die Einschätzung des FBI hat viele Beobachter irritiert. Hatten doch sowohl Mateens Vater wie auch seine Exfrau kurz nach dem Attentat erklärt, Mateen habe sich häufig homophob geäußert (MÄNNER-Archiv).

Nach vorne schauen

Mitte November waren 150.000 Menschen in Orlando zusammengekommen, um die 12. „Come out with Pride”-Parade abzuhalten. Dass es die bislang größte in der Geschichte Orlandos wurde, verwundert nicht. Denn nicht nur besuchten viele Menschen die Demonstration, um angesichts einer bevorstehenden Präsidentschaft von Donald Trump mit all ihren drohenden Konsequenzen für die Community (MÄNNER-Archiv) Geschlossenheit zu demonstrieren. Für viele Besucher bedeutete das Event auch die Möglichkeit, den Opfern des „Pulse”-Attentats zu gedenken und gleichzeitig nach vorne zu schauen.

Titelbild: Twitter/Philip Rawlins


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close