shutterstock_515452171

156 Politiker schreiben Brief an Trump

LGBTI fordern "Seien Sie der Präsident aller Amerikaner"

Der zukünftige Präsident der USA, Donald Trump, hat Post von politischen Kollegen bekommen. Am Samstag veröffentlichten sie einen Brief an ihn, den 156 LGBTI-PolitikerInnen unterschrieben hatten, unter ihnen Bürgermeister großer Städte, Stadträte und zwei Mitglieder des Senats in Washington. Der Brief ruft Trump dazu auf, sich für eine fortschrittliche LGBTI-Politik Stark zu machen, verleiht einer tiefen Besorgnis über seine Anti-LGBTI-Kabinetsmitglieder Ausdruck und fordert Trump auf: „Seien Sie der Präsident aller Amerikaner.“

„Wir verlangen, dass sie Menschen in ihr Kabinett berufen, die an einer Politik der Verständigung und Inklusion interessiert sind“

Die Absender schreiben: „Wir fordern Sie auf, die Feindseligkeit und Intoleranz zur Sprache zu bringen, die eine kleine aber laute Minderheit unter ihren Anhängern im Wahlkampf gezeigt hat und dafür zu sorgen, dass sie verschwindet. Wir verlangen, dass sie Menschen in ihr Kabinett berufen, die an einer Politik der Verständigung und Inklusion interessiert sind, die den Interessen der Mehrheit aller Amerikaner entspricht. Und wir erwarten, dass sie ihre Unterstützung für LGBTI in Amerika öffentlich bekunden und sich an ihre Wahlversprechen halten, die uns den Erhalt unserer Rechte zugesichert haben.“

„Viele von ihnen sind stolz auf ihre Anti-LGBTI-Politik“

Die Angst die hier zum Ausdruck kommt, bezieht sich vor allen auf die vielen LGBTI-feindlichen Politiker, die Trump in sein Kabinett berufen hat (MÄNNER-Archiv). „Viele von ihnen sind stolz auf ihre Anti-LGBTI-Politik, andere äußern ihre Abscheu für unsere Lebensweise und unsere Familien ganz offen. Egal ob Sie das beabsichtigen oder nicht, Ihre Regierung signalisiert der Nation so, dass die Erfolge, die LGBTI in den letzten Jahren politisch feiern konnten, von ihrer Regierung bedroht sind und sie keinerlei Interesse daran hat, dass LGBTI in den USA frei und sicher leben können.“

„Wir glauben an ein Amerika, das alle akzeptiert und wertschätzt“

„Diese Erfolge haben uns einen neuen Platz in der amerikanischen Gesellschaft gesichert und es verstört uns zutiefst, dass die meisten der von Ihnen berufenen Politiker diesen, unseren Rechten offen feindselig gegenüberstehen. Wir fordern Sie auf, der Präsident aller Amerikaner zu sein. … Wir glauben an ein Amerika, das alle akzeptiert und wertschätzt, ein Land, das danach strebt, die Lebensqualität aller seiner Bürger zu verbessern, egal woher sie kommen oder woran sie glauben. Diese Grundsätze sind es, die die Vereinigten Staaten von vielen anderen Ländern in der Welt unterscheiden. Sie sind es, die Amerika großartig machen. Und es sind die gewählten Führungspersönlichkeiten unserer Nation, die entscheiden, ob diese Grundsätze aufrechterhalten oder ausgehöhlt werden.“

Hier der vollständige Brief und die Liste aller Unterzeichner

Foto: Shutterstock/Hayk_Shalunts

0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close